zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

10. Dezember 2016 | 11:57 Uhr

Sandberg : Feuer in Flensburg: Wohnung total ausgebrannt

vom

Dichter, schwarzer Rauch drang aus den Fenstern. Eine Wohnung wurde komplett zerstört.

Flensburg | In der Kappelner Straße im Stadtteil Sandberg ist am Mittwochmorgen ein Brand in einer Wohnung ausgebrochen. Zeugen meldeten den Brand gegen 8.45 Uhr über den Notruf. Der Mieter war offenbar mit einer Zigarette in der Hand im Bett eingeschlafen und hatte dabei die Matratze in Brand gesteckt. Als die Feuerwehr eintraf, drang bereits dichter, schwarzer Qualm aus den Fenstern im ersten Obergeschoss.

Die anderen Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig selbst ins Freie retten. Unter schwerem Atemschutz rückten die Feuerwehrleute in die stark verqualmte Wohnung vor. Der Mieter war inzwischen wieder aufgewacht. Geistesgegenwärtig hatte er die Matratze in die Dusche verfrachtet und versucht, diese zu löschen. Die Feuerwehr führte die Nachlöscharbeiten durch.

An den anderen Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus entstand nach ersten Erkenntnissen kein Schaden. Die vom Feuer betroffene Wohnung ist jedoch aufgrund der Schäden durch den Brandrauch nicht mehr bewohnbar. Der Mieter der Wohnung blieb unverletzt.

Die Kappelner Straße musste während der Löscharbeiten für rund eine Stunde voll gesperrt werden. 

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 16.Nov.2016 | 12:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert