zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

07. Dezember 2016 | 15:29 Uhr

Grenzübergang Ellund : Ferienverkehr: Langer Stau auf der A7 Richtung Dänemark

vom

Autofahrer brauchen bei der Fahrt Richtung Dänemark starke Nerven. Vor der Grenze staute sich der Verkehr.

Ellund | Seit den Morgenstunden müssen sich Autofahrer und Reisende auf längere Wartezeiten bei der Einreise nach Dänemark einstellen.

Wegen des kommenden Feiertages sind viele Autofahrer in Richtung Norden aufgebrochen, um das verlängerte Wochenende in Dänemark zu verbringen. Hinzu kommt auch der Bettenwechsel in den dänischen Ferienhausgebieten an Nord- und Ostsee. Besonders betroffen waren auch viele LKW Fahrer, die mit im Stau vor der Grenze lägere Zeit standen.

Seit 8 Uhr staute sich der Autoverkehr auf der BAB A7 bis über die Anschlußstelle Harrislee vor der dänischen Grenze, auf bis zu fünf Kilometer vor Ellund zurück.

Obwohl viele Autofahrer über die Grenzübergänge bei Harrislee und Kupfermühle wegen des langen Rückstau auswichen, kam es zu längeren Wartezeiten an der Bundesgrenze.

Aktuelle Verkehrsinfos finden Sie unter shz.de/verkehr.

Seit Januar 2016 kontrollieren die dänischen Behörden alle Kraftfahrzeuge und den Bahnverkehr nach Dänemark, um mögliche Ausweislose zurückweisen zu können. Wegen der dänischen Asyl- u. Einreisepolitik, waren die Kontrollen an den Landesgrenzen zu Deutschland bereits mehrfach von der dänischen Regierung verlängert worden.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Okt.2016 | 16:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen