zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

08. Dezember 2016 | 17:05 Uhr

Die Bärengruppe lernt, was die Sonne kann

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Vorsichtig treten die Kinder der Bärengruppe an die hölzernen Obst-Trockner heran. Die Mädchen und Jungen von der Kita Adelby haben das Gerät selbst mit Unterstützung der Gruppenleiterin Anke Lentner, ihren Kollegen und ihrem Mann Salahadin El Kasab gebaut. Mit dem Obst-Trockner haben sie beim Energie-Wettbewerb des Klimapakts mitgemacht und 200 Euro gewonnen. Der Träger ist Mitglied im Klimapakt. „Von dem Geld wollen wir eine richtige Spiel-Küchenecke anschaffen, Lego, Autos und kreatives Material“, sagt die Gruppenleiterin.

Lentner und ihre Kollegin haben die Kinder langsam an das Thema Sonnenenergie herangeführt. „Wir haben damit angefangen, ihnen zu erzählen, dass die Sonne älter als die Dinosaurier und dass ohne die Sonne alles dunkel ist.“ Dann haben sie einen Weg gesucht, den Kindern zu zeigen, dass Sonne Energie erzeugt, so seien sie auf den Obst-Trockner gekommen. „Diese Geräte sind eigentlich viel größer. Mein Mann hat sich dann überlegt, wie wir das in klein umsetzen können.“ Er hat auch den fünf- und sechsjährigen Kindern geholfen, die an dem Trockner mitgebaut haben. „Die Kleinen waren super motiviert und kaum von ihrem Bauwerk wegzukriegen.“ Die Jüngeren der Gruppe haben Bilder zum Thema gemalt und gebastelt.

Das Gerät besteht aus einem offenen hölzernen Kasten, in den die Mädchen und Jungen Obst legen. Dann schließen sie die Kiste mit einer Folie. In die rechte und linke Wand haben sie kleine Ventilatoren eingelassen, die durch eine Solarzelle angetrieben werden. Damit wird die Luft bewegt und Feuchtigkeit aus dem geschlossenen Behältnis herausgeleitet.

Durch das Projekt haben die Kinder nicht nur einiges über Sonnenenergie gelernt, auch ihre Achtsamkeit wurde geschult. „Als der Obst-Trockner auf dem Hof stand, haben sie den anderen Kindern erklärt, dass sie vorsichtig sein und nicht mit einem Stein über die Folie kratzen sollen“, berichtet die Gruppenleiterin.

Auch Heiko Frost, Geschäftsführer des Kita-Trägers Adelby 1, ist beeindruckt vom Einsatz der Kinder. „Als ich das Projekt gesehen habe, war ich total geflasht. Allein die Bilderwand der Kinder fand ich eindrucksvoll.“ Sie würden zeigen, dass die Mädchen und Jungen ein Verständnis für Sonnenenergie entwickelt haben.

Für Frost sind Nachhaltigkeit und der Klimaschutz wichtige Themen. Er legt Wert darauf, dass dies auch den Kindern vermittelt wird, die bei Adelby 1 betreut werden. „Im Allgemeinen sollten Umwelt und Klima bereits im Elementarbereich in Kitas und Schulen auf dem Lehrplan stehen.“ Es sei gut, dass dem Thema in Flensburg ein besonderer Platz eingeräumt wird.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Sep.2016 | 18:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen