zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

24. August 2016 | 18:11 Uhr

Unfall in Flensburg : BMW kracht in Bushaltestelle - wartender Mann springt

vom

Zwei Autos kollidieren in Flensburg, eins schleudert gegen eine Bushaltestelle. Zwei Personen werden verletzt.

Flensburg | Glück im Unglück hatte am Dienstagmittag ein Mann, der in der Bushaltestelle an der Straße Tegelbarg auf einen Linienbus wartete – denn kurz bevor das öffentliche Verkehrsmittel die Haltestelle erreichte, prallte ein BMW in die Bushaltestelle. Der Mann blieb dank seiner geistesgegenwärtigen Reaktion unverletzt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte der Fahrer eines BMW aus der Straße Rude kommend nach rechts abbiegen. Dabei übersah er einen zweiten, vorfahrtberechtigten BMW, der im Tegelbarg in Richtung Schleswiger Straße unterwegs war. Der mutmaßliche Unfallverursacher rammte seinen Kontrahenten am Heck, worauf dessen Wagen herumgeschleudert wurde und in die Haltestelle rauschte.

Der dort wartende Mann konnte sich mit einem beherzten Sprung zur Seite vor dem Auto retten und kam ohne Blessuren davon.Leicht verletzt wurden jedoch die beiden 40 und 36 Jahre alten Mitfahrer in dem Wagen, der gegen die Haltestelle geprallt war. Sie wurden mit den alarmierten Rettungswagen in die Notaufnahme eingeliefert. Die Fahrer beider Wagen blieben unverletzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 

zur Startseite

von
erstellt am 23.Feb.2016 | 18:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert