zur Navigation springen

Flensburger Tageblatt

03. Dezember 2016 | 14:44 Uhr

Unfall in Hüllerup : Auto prallt gegen Baum: Das Unfallopfer wird vermisst

vom

Ein mysteriöser Verkehrsunfall beschäftigt seit Freitagmittag die Polizei: Ein Insasse des Unfallautos ist verschwunden.

Handewitt | Auf der Kreisstraße zwischen Großenwiehe und Handewitt ist am Freitag ein Auto gegen einen Baum geprallt. Einer der Autoinsassen flüchtete – und auch die Kennzeichen am Auto fehlten.

Der Unfall ereignete sich nach ersten Erkenntnissen gegen 10.45 Uhr. Der Fahrer eines Opel Vectra kam aus noch ungeklärter Ursache in der Ortsdurchfahrt von Hüllerup von der Farbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Unfallzeugen alarmierten den Rettungsdienst und die Polizei. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte sich jedoch einer der beiden zuvor beobachteten Insassen des Autos von der Unfallstelle entfernt. Mit ihm waren die Kennzeichenschilder des Autos verschwunden.

Der andere Insasse des Kombis wurde durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt und anschließend mit leichten Verletzungen in die Notaufnahme eingeliefert.

Um den fehlenden Insassen des Wagens, der auch im Schock davongelaufen sein könnte, aufzufinden, musste die Polizei die Suchhundestaffel der Polizei aus Eutin anfordern. Zudem wurde die Feuerwehr alarmiert, um auslaufende Betriebsstoffe abzustreuen. Daher konnte auch der verunfallte Wagen zunächst nicht abgeschleppt werden, um keine wichtigen Spuren zu verwischen.

Die Polizei konnte bisher nicht ermitteln, welcher der beiden Insassen den Wagen zum Unfallzeitpunkt gefahren hatte.

Die Suchmaßnahmen dauerten am Nachmittag noch an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2016 | 13:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert