zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

11. Dezember 2016 | 12:59 Uhr

Vorträge in Elmshorn : Würdevoll leben mit Demenz

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Impulsreferate mit anschließender Diskussion für Betroffene und deren Angehörige in der VHS.

Elmshorn | Unter der Überschrift „Würdevolles Leben mit Demenz“ setzen die Volkshochschule und die Brücke Elmshorn ihre gemeinsame Vortragsreihe „Psychiatrische Welten“ fort. Drei fachkundige Referenten greifen das Thema „Demenz“ auf und versuchen Antworten auf verschiedene Fragestellungen zu finden, die sich aus der Krankheit für die Betroffenen und Angehörigen ergeben. „Dabei handelt es sich um Impulsreferate, an die sich jeweils eine Aussprache anschließt“, erläuterte Brücke-Geschäftsführer Detlef Witthinrich bei einem Pressegespräch mit den Referentinnen und der VHS-Fachbereichsleiterin Maike Bünning. „Die Vorträge richten sich vorzugsweise an pflegende Angehörige, Menschen, die beruflich mit dieser Krankheit befasst sind sowie Betroffene selbst.“ Ziel sei die Entstigmatisierung beziehungsweise Enttabuisierung von psychiatrischen Erkrankungen sowie Austausch und Inklusion führte er weiter aus. Das erste Referat hält Ines Wiese, Leiterin der AWO-Pflegeheime in Tornesch und Elmshorn, am Donnerstag, 3. November. Ihr Thema lautet: „Pflege dementer Menschen im Pflegeheim“.

Die Fragestellungen, mit denen sie sich auseinandersetzt, lauten unter anderem: Wann ist der richtige oder notwendige Zeitpunkt? Was ist in der Heimpflege möglich? Wo liegen die Grenzen? Über neue Wohn- und Betreuungsformen für demente Menschen berichtet Rüdiger Waßmuth von der Paritätischen Pflege Schleswig-Holstein am Donnerstag, 10. November. Ines Hundsdörfer von der Alzheimer Gesellschaft Kreis Pinneberg hält am Donnerstag, 24. November, einen Vortrag zum Thema „Angehörigenpflege und Ambulante Pflege“. Darin versucht unter anderem auszuloten, wo die Grenzen in der häuslichen Pflege liegen und ob die professionelle Unterstützung ausreicht. Sämtliche Referate werden im VHS-Haus, Raum 103, Bismarckstraße 13, Elmshorn, gehalten – und zwar jeweils von 18 bis 19.45 Uhr. Die Gebühr beträgt fünf Euro. Die Anmeldung erfolgt unter der Rufnummer 04121-231305.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen