zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

03. Dezember 2016 | 10:42 Uhr

Elmshorn : Viele Ferienangebote für Kinder

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Das Industriemuseum bietet kostenfrei ein abwechslungsreiches Programm an.

Nicht eins, nicht zwei, sondern gleich drei ganz besondere Highlights bietet das Industriemuseum (IME) für Kinder und Jugendliche während der Sommerferien. Die Woche vom 15. bis zum 19. August (täglich von 10 bis 15 Uhr) steht unter dem Motto „Museobilbox – coole Tpyen, spitze Federn, geheime Zeichen – Schriftlabor“. Die Ferienaktionswoche findet sowohl im Industriemuseum als auch bei den Bündnispartnern vom Kinder- und Jugendhaus Krückaupark sowie dem Offenen Schulhof der Friedrich Ebert Schule statt und wird von der Literaturwissenschaftlerin Patrizia Held geleitet. Unter anderem wird geschrieben wie früher - mit Feder und Griffel, die Kinder können eigene Geschichten schreiben, malen oder basteln und ihre eigene Ausstellung kreieren.

Internetpräsenz des Industriemuseums

Dank der Sisyphosarbeit der wissenschaftlichen Museumsvolontärin Gesine Hübner – die sich durch Berge von Antragsformularen durcharbeitete – konnten für dieses Projekt Fördermittel aus dem Programm „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ eingeworben werden, so dass für die jungen Teilnehmer keine Kosten entstehen und auch gemeinsame Mittagessen inkludiert ist. „Eines der Highlights wird das eigene Gestalten der ,Museobilbox’ sein, in die Kinder all das hineinarbeiten können, was sie in ihren ,Minimuseen’ haben möchten“, erklären  Paula Lutz, die das Projekt begleitet, und Karen Wöbcke vom Kinder- und Jugendhaus Krückaupark.

Seit zehn Jahren nimmt das Industriemuseum  an der Aktion MuseumsCard teil, die vom Landesjugendring, den Sparkassen und dem Museumsverband durchgeführt wird. „Die MuseumsCard ist kostenlos. Mit ihr können Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren vom 1. Juli bis zum 1. November kostenlos mehr als 90 Museen in Schleswig-Holstein und Dänemark besuchen. Außerdem ist ein Gewinnspiel daran gekoppelt“, erklären Olaf Seiler von der Sparkasse Elmshorn und seine Praktikantin Lea Kanasliwas. Und als Sahnetüpfelchen obenauf können sie sogar am 20. und 27. Oktober freie Bahnfahrten genießen. Die MuseumsCard gibt es im Museum und bei der Sparkasse.

Dritter Sommerferien-Programmpunkt sind spezielle Angebote für Kinder. „Rund ums Morsen“ heißt es am 27. Juli, von 15 bis 17 Uhr. Kinder ab acht Jahren können sich mit dem Morsealphabet beschäftigen und sich ein Armband im Morsecode basteln. Kosten: drei Euro. Namen sticken  (3. August, 15 bis 17 Uhr) und Buchhüllen für Tagebücher nähen heißt es für Kinder am 10. August, 10 bis 13 Uhr. Kosten: fünf Euro. Wem das nicht reicht, der kann versuchen, die Briefe der Urgroßeltern zu lesen, die in  Sütterlin geschrieben wurden. Für Kinder ab acht Jahren, Kosten: drei Euro, Termin: 25. August, 15 bis 17 Uhr. Uta  Robbe

zur Startseite

von
erstellt am 18.Jul.2016 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen