zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

10. Dezember 2016 | 19:33 Uhr

Viel Spannung für gemütliche Herbsttage

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Amvierten Tag einer Kreuzfahrt durch den Golf von Mexiko hält das betagte Schiff „Beautiful Dreamer” unerwartet an. Die Maschinen lassen sich nicht wieder starten, es gibt keinen Strom, keinen Funkempfang, und weder Passagiere noch Crew-Mitglieder können Rettung anfordern. Als die Situation sich verschlimmert und das Essen sich dem Ende neigt, beginnt die Besatzung unruhig zu werden. Dann wird die Leiche einer Frau entdeckt, Panik bricht aus. An Bord hält sich ein Mörder auf – aber das ist nicht alles: Merkwürdige Dinge geschehen. Bald wünschten alle, es wäre nur ein Mörder, der unter ihnen ist.

Sarah Lotz: Tag vier, Tasc henbuch, Goldmann, MÜnchen 2016, 443 Seiten, 14,99 Euro

Man nennt ihn den Roten Mohikaner. Wann immer er auftaucht, trägt er eine Maske mit einem roten Irokesenschnitt – und hinterlässt ein Blutbad. Rodeo Rex bekommt den Auftrag, den Mohikaner auszuschalten, denn der will angeblich den Papst persönlich ermorden. Und es kommt noch besser: Rex soll nicht allein auf diese Jagd gehen. Zwei Auftragskiller, deren Ruf in puncto Wahnsinn dem Mohikaner in nichts nachsteht, sind mit von der Partie – der legendäre Elvis und der immer wieder zu spontanen Gewaltexzessen neigende Bourbon Kid. Eine Höllentour im Namen des Heiligen Vaters beginnt.

Anonymus: Drei Killer für ein Halleluja, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2016, 445 Seiten, 14,99 Euro.

Die Hypnosetherapeutin Olivia zieht nach Seattle, um nach einer gescheiterten Ehe neu anzufangen. Einer ihrer ersten Patienten ist Collin, ein stark verängstigter Jugendlicher. Als Olivia Collin in Hypnose versetzt, erkennt sie den Grund für seine Angst: In Trance nimmt Collin die Persönlichkeit eines Killers an, der vor über 50 Jahren mehrere Frauen umbrachte. Olivia ist geschockt. Tief im Inneren ahnt sie, dass sie es hier nicht einfach nur mit einem Fall von Identitätsstörung zu tun hat. Und sie soll Recht behalten: Bald bedrohen skrupellose Männer ihr und Collins Leben.

Kevin O'Brien: Der Feind in mir, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2016, 604, Seiten, 9,99 Euro.

Wandas Welt bricht zusammen, als ihr Verlobter kurz vor der Hochzeit einen schweren Unfall hat und ins Koma fällt. Doch dann stößt sie auf rätselhafte Ungereimtheiten aus Karims Leben. Er scheint das Gegenteil des Mannes zu sein, den Wanda zu kennen glaubt. Und als sie selbst verfolgt und bedroht wird, muss sie sich einer erschütternden Frage stellen: Wäre Karim fähig zu einer grauenvollen Tat?

Jennifer Benkau: Mit Rosen bedacht, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2016, 319 Seiten, 10,99 Euro.

Rachel ist Mitinhaberin einer angesehenen Münchner Kanzlei, frisch getrennt und Mutter einer 13-jährigen Tochter. Ihr neuer Fall soll eigentlich nur ein bisschen Medienpräsenz bringen – ein Obdachloser, der eines äußerst gewalttätigen Mordes verdächtigt wird –, doch als sie ihrem Mandanten zum ersten Mal gegenübersitzt, ist Rachel sprachlos: Sie kennt den Mann – oder glaubte das zumindest …

Andreas Föhr: Eisenberg, Taschenbuch, Knaur Verlag, München 2016, 512 Seiten, 14,99 Euro.

Als der Gerichtsmediziner und Kriminalexperte Dub Walker einer alten Freundin zusichert, ihr bei der Suche nach ihrer verschollenen neunzehnjährigen Tochter Noel zu helfen, macht er sich keine Vorstellungen von dem Albtraum, der ihn erwartet. Er findet nur noch Noels Leiche – zusammen mit der einer anderen jungen Frau. An ihnen wurden offenbar chirurgische Eingriffe vorgenommen. Nach und nach tauchen immer mehr Opfer auf, die vor ihrem Tod kunstvoll operiert wurden. Wer konnte so etwas tun? Und warum? Dub Walker stürzt sich in den Fall, denn er weiß: Dieser Mörder wird nicht aufhören zu töten.

D. P. Lyle: Mädchenkiller, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2016, 416 Seiten, 9,99 Euro.

EinMann rast mit hohem Tempo eine einsame Straße entlang, aber den Dämonen in seinem Kopf kann er nicht entkommen. Plötzlich erscheint eine nackte Frau auf der Straße und läuft auf ihn zu. Wenig später wird dieselbe Frau in Stockholm vor der Wohnung eines Klavierlehrers aufgegriffen, traumatisiert und unfähig zu erzählen, was passiert ist. Als die Leiche des Klavierlehrers gefunden wird, stehen Kommissar Conny Sjöberg und sein Team vor schwierigen Ermittlungen.

Carin Gerhardsen: Vergessen wirst du nie, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2016, 398 Seiten, 9,99 Euro.

„Den großen Mann aus der großen Stadt“ – so nennen seine neuen Kollegen Albertus Beeslaar. Der zwei Meter große Inspector hat sich erst vor Kurzem in den Norden Südafrikas versetzen lassen, in die staubtrockene Provinz Nordkap. Nach über zwanzig Jahren bei der Mordkommission in Johannesburg wünscht Beeslaar sich nichts mehr als einen ruhigen Posten auf dem Land. Doch ein furchtbares Verbrechen bringt ihn auch hier um den Schlaf: Auf einer Farm werden eine junge Frau und ihr Kind ermordet, ihre Leichen zudem seltsam drapiert. Beim Anblick des grausigen Tatorts ahnt der Inspector, dass dieser Fall ihn bis an seine Grenzen treiben wird.

Karin Brynard: Weinende Wasser, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2016, 544 Seiten, 9,99 Euro.

Frühling in den Cotswolds. Agatha Raisin langweilt sich fürchterlich, zu lange liegt ihr letzter Fall zurück. Nur ein Streit im Nachbardorf sorgt für etwas Abwechslung: Ein Mineralwasserhersteller will sich für viel Geld aus der örtlichen Trinkwasserquelle bedienen, was die Dörfler bis hinauf zum Gemeinderat spaltet. Als der Vorsitzende des Rats ermordet in der Quelle treibt, sieht Agatha das Ende ihrer kriminalistischen Durststrecke gekommen. Mit Inbrunst stürzt sie sich in die Ermittlungen – und muss rasch erkennen: Dieser Mörder ist mit allen Wassern gewaschen.

M. C. Beaton: Agatha Raisin und der Tote im Wasser, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2016, 222 Seiten, 18,99 Euro.

Amsterdamam Morgen des 2. Januar: Aus dem Fenster eines Altstadthauses baumelt eine Männerleiche über der Gracht. Inspector Jaap Rykel und sein Team erkennen schon bald die Verbindung des Mordes zu einem anderen Verbrechen. In Friesland wurde ein Haus in Brand gesetzt, die Bewohner kamen ums Leben. Doch ein kleines Mädchen konnte dem Feuer entkommen und ist seither verschwunden. Rykel muss nicht nur einen perfiden Mörder suchen. Er muss vor allem das Mädchen finden, das in größter Gefahr ist. Aber mit seinen Ermittlungen hat er in ein Wespennest gestochen. Denn seine Gegner sind clever – und auch völlig skrupellos.

Jake Woodhouse: Der fünfte Tag, Taschenbuch, Goldmann-Verlag, München 2016, 446 Seiten, 9,99 Euro.

Celia Bridgeman erlebt den Albtraum jeder Mutter: Eines Morgens liegt ihr kleiner Sohn George nicht mehr in seinem Bett. Sean Corrigan und sein Team werden auf den Fall angesetzt. Noch bevor erste Ermittlungsergebnisse vorliegen, verschwindet ein weiteres Kind. Auf den ersten Blick gibt es keine Verbindung zwischen den Familien der entführten Kinder, keine Spur, die zum Täter führen könnte. Doch Corrigan weiß: Er muss ihn stellen – bevor ein weiteres Kind in seine Fänge gerät.

Luke Delaney: Wenn ihr schlaft, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2016, 590 Seiten, 9,99 Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2016 | 17:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen