zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

05. Dezember 2016 | 21:43 Uhr

Sie sind jetzt schon kleine Profis

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Der Jugendchor der Liedertafel Elmshorn singt heute und morgen bei der Polizeishow in der Alsterdorfer Sporthalle.

Elmshorn | Welcher junge Musiker träumt nicht davon, zumindest einmal in seinem Leben, an einer richtig großen Bühnenshow teilzunehmen, an einem Ort zu singen, der tausende an Besuchern aufnehmen kann und zwischen nationalen und internationalen Stars aufzutreten. Für die Sängerinnen und Sänger des Jugendchores der Liedertafel Elmshorn, der von Susanne Drdack geleitet wird, geht dieser Traum nun in Erfüllung: sie treten im Rahmen der traditionsreichen Polizeishow am heutigen Abend und am Sonnabend in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg auf.

Für einen so jungen Chor keine Selbstverständlichkeit, aber ein großes Privileg, das sich die Sänger verdient haben. Bei ihrem letzten Konzert in Hamburg saß Henning Kothe, einer der Hauptakteure der Polizeishow mit im Publikum und war so angetan von dem Elmshorner Chor, dass kurze Zeit später Chorleiterin Susanne Drdack einen Anruf erhielt und gefragt wurde, ob der Elmshorner Chornachwuchs nicht Lust und Zeit hätte, bei der Show mitzuwirken.

Für die Sängerinnen und Sänger des Jugendchores stand außer Frage: „Wir wollen da mitmachen!“ Also mussten einige Eltern ihren Urlaub absagen oder verschieben, denn die Jugendlichen, die zwischen 12 und 18 Jahren alt sind, ließen sich in ihrer Begeisterung kaum bremsen.

Eben diese Begeisterung schätzt Susanne Drdack so an ihrem Chor. Nach dem Jubiläumskonzert der Liedertafel schien der Jugendchor wie beflügelt zu sein. „Es sind 30 junge Menschen, die so ehrgeizig sind, sich musikalisch und gesangstechnisch immer weiter entwickeln wollen und ihre ganze Energie in den Chor einbringen“, so beschreibt Drdack den Gesangsnachwuchs. Ganz nach dem Motto: Von Musik kann man nie genug haben.

Susanne Drdack sieht das hohe musikalische Niveau, als auch die Motivation für die Chorgemeinschaft, in dem Konzept der Liedertafel begründet, das seit ein paar Jahren auf dem Prinzip basiert, dass schon die kleinsten Sängerinnen und Sänger im Kinderchor ausgebildet und gefördert werden, durch viele Proben, aber auch durch Stimmbildung mit dem Atem, Sprech-, und Stimmlehrer Frank Franzke.

21. und 22. Oktober, 14.30 und 20 Uhr. Eintrittspreis: nachmittags 22 Euro, abends 24 und 25 Euro Alsterdorfer Sporthalle, Hamburg. Vorverkauf unter 040-428659945 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen in und um Hamburg.

Wenn die Kinder dann alt genug sind, dürfen sie dem Jugendchor beitreten, wenn sie dem Alter entwachsen, bietet das „ensemble elmshorn“ eine weitere Gesangsperspektive. So profitieren gerade die jungen Mitglieder nicht nur von der individuellen Förderung, sondern auch von der Erfahrung der älteren Chöre. Neben Stimmbildung, Proben und Chorfahrten stehen aber gelegentlich auch ein paar „Ausflüge“ in die Musiktheorie an. So wird beispielsweise geklärt, in welcher Tonart man überhaupt singt, was ein Tritonus ist, oder wie und ob sich Leittöne auflösen. Die ganze Kombination aus Spaß an der Musik, individueller Förderung, Motivation und belebender Chorgemeinschaft macht aus dem Jugendchor Elmshorn einen Chor, der auf einem hohen Niveau singt, absolut professionell auftritt und dabei die Musik als selbstverständlichste Sache der Welt ansieht.

Deshalb hat Chorleiterin Susanne Drdack noch viel mit den jungen Talenten vor. So nimmt der Jugendchor am Landeschorwettbewerb 2017 teil, bewirbt sich für die „Lange Nacht des Singens“, die im Juli in der Elbphilharmonie stattfindet und sucht immer wieder motivierte junge Sängerinnen und Sänger, die sie unterstützen wollen. Jetzt steht am Wochenende erst einmal die große Polizeishow auf dem Programm, wo sie neben internationalen bunten Showacts singen werden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen