zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

08. Dezember 2016 | 21:05 Uhr

Regionales Bündnis macht gegen TTIP mobil

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Das regionale Bündnis gegen TTIP lädt zu einer abwechslungsreichen Kulturveranstaltung ein. Sie beginnt Freitag, 29. April, um 19.30 Uhr im Kranhaus in Elmshorn, Schloßstraße 8.

Unter dem Motto „TTIP, CETA, TiSA – gehorchen oder zahlen“ wird mit Musik, Infos und Satire dargestellt, „wie Konzerne die Politik gefügig machen wollen“, so die Veranstalter.

Mit dabei sind Hardy & Nadja, die Occupy Singers aus Köln, die seit dem Aufkeimen von „Occupy Wallstreet“ mit ihren Liedern an vorderster Front einer neuartigen Protestbewegung stehen. In einem satirischen Rollenspiel interviewt die ehemalige Journalistin Evi H. einen Konzern-Lobbyisten. Dargestellt wird das Rollenspiel von der Erzählkünstlerin Catharina Lentes und von Horst Marn vom interkulturellen Theater, beide aus Elmshorn.

Gezeigt wird auch ein Videoclip von der Großdemonstration im Oktober letzten Jahres in Berlin. Unter den 250.000 Teilnehmern waren auch viele aus dem Kreis Pinneberg. Das regionale Bündnis war mit vier großen Bussen beteiligt. Der Filmemacher Bernd Petersen hat dort Impressionen eingefangen und Statements von Bündnis-Mitgliedern aufgenommen.

Last but not least: Die Schülerband „Jan Krüger & Co.“ von der KGSE sorgt mit fetziger Musik für gute Laune. Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

Im regionalen Bündnis gegen TTIP, CETA, TiSA & Co. engagieren sich der DGB, die IG Metall, ver.di, der Umweltverband BUND sowie die Partei Die Linke und die DKP. Sie treten ein für eine „faire Handelspolitik mit hohen ökologischen und sozialen Standards, die eine nachhaltige Entwicklung fördert, statt sie unter anderem durch Beseitigung angeblicher Handelshindernisse zu behindern“.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Apr.2016 | 14:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen