zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

08. Dezember 2016 | 17:16 Uhr

Nahversorgung : Penny eröffnet Filiale am Eiskeller

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Discounter übernimmt im Frühjahr Ex-Lidl-Standort.

Elmshorn | Der Aufschrei war groß, als Lidl den Standort am Eiskeller im Oktober endgültig aufgab. Eine Bürgerinitiative hatte über Monate dafür gekämpft, dass der Discounter erweitern darf, sogar 3100 Unterschriften gesammelt. Die Befürchtung: Ist Lidl erst einmal weg, ist der Einzelhandelsstandort am Eiskeller tot. Von wegen: Lidl ist seit dem 29. Oktober weg – Penny kommt. „Der Standort in Elmshorn wird von uns übernommen“, bestätigte gestern eine Unternehmenssprecherin. Die Filiale mit einer Verkaufsfläche von 800  Quadratmetern soll im Frühjahr 2017 eröffnet werden.

Eine gute Nachricht: Nicht nur für die vielen Anwohner, sondern auch für Elmshorns Bürgermeister Volker Hatje. „Ich habe von Anfang an gesagt, dass dieser Nahversorgungsstandort attraktiv ist und wir deshalb nicht an Lidl kleben müssen.“ Hatje fühlt sich in seiner Einschätzung bestätigt. Er war – anders als Katrin Timm von der Bürgerinitiative – davon überzeugt, dass es Unternehmen gibt, die den Standort am Eiskeller als positiv bewerten und nutzen wollen – auch mit 800 Quadratmeter Verkaufsfläche.

Das war Lidl am Ende zu wenig. Das Unternehmen wollte die Verkaufsfläche auf 1200 Quadratmeter vergrößern, drohte ganz offen damit, ansonsten den Eiskeller aufzugeben. Doch Stadt und Politik hielten dem Druck – auch dem öffentlichen – Stand. Sie sorgten sich um die Zukunft der drei Nahversorgungszentren am Koppeldamm, in Hainholz und an der Meteorstraße. Ein Gutachter ging davon aus, dass ein größerer Lidl-Markt Kunden dort abziehen würde. Das war nicht gewollt. Sie sollen erhalten und wie an der Meteorstraße sogar attraktiver werden.

Bürgermeister Volker Hatje hatte zudem vor einem Präzedenzfall gewarnt. Denn nicht nur Lidl, auch der Discounterriese Aldi setzt auf immer größere Märkte. Das Ziel der Stadt Elmshorn ist klar formuliert. Innerhalb von Elmshorn soll es in einem Radius von 700 Metern jeweils einen Nahversorger geben. Diese Vorgabe wird im Bereich Eiskeller und Reichenstraße ab Frühjahr 2017 übererfüllt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Nov.2016 | 13:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen