zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

26. Mai 2016 | 04:44 Uhr

Elmshorn : Nach dem Großbrand ist die Johannesstraße weiter gesperrt

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Eine Durchfahrt ist in der Johannesstraße nach wie vor nicht möglich. Die Brandermittler sind noch im Einsatz.

Elmshorn | Elmshorn Auch fünf Tage nach dem Großbrand in einer Auto-Werkstatt ist die Johannesstraße noch teilweise für Autofahrer gesperrt. Der Grund: Die Polizei hat die Brandstelle noch nicht freigegeben. Noch mindestens bis Dienstag ermitteln Gutachter und Brandermittler in der abgebrannten Werkstatt und in der angrenzenden Lagerhalle.

Jede Menge verkohlte Trümmer liegen jetzt noch auf dem Bürgersteig und auf der Straße. Für die Beseitigung ist eigentlich der Eigentümer zuständig. Aber um die Durchfahrt für Autos in der Johannesstraße möglichst bald wieder ermöglichen zu können, wird das städtische Amt für Flächenmanagement die Trümmer von der Straße entfernen, sobald die Kriminalpolizei die Brandstelle freigibt. Dann wird die Straße auch wieder für die Durchfahrt freigegeben.

Wie berichtet, hat die Kripo bislang noch keine Hinweise auf Brandstiftung. Ausgeschlossen werden kann hingegen nicht, dass der Brand in Zusammenhang mit Arbeiten in der Werkstatt steht

zur Startseite

von
erstellt am 05.Mär.2016 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen