zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

08. Dezember 2016 | 01:21 Uhr

Konfirmanden pflanzen 25 Bäume

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Einmal im Jahr machen sich die neuen Konfirmanden der Sparrieshooper Kirchengemeinde gemeinsam mit Pastor Tobias Jäger auf den Weg in das Biotop der Sparrieshooper Jagdgemeinschaft. Zwei Tage verbringen die Jugendlichen dort in Zelten. Einerseits sollen sie sich während der Tage in der Natur besser kennen lernen, andererseits steht immer auch die Biotoppflege im Mittelpunkt. In diesem Jahr haben die 25 Konfirmanden 25 Obstbäume, darunter Süßkirschen-, Apfel- und Birnbäume, gepflanzt.

Tiere naschen genauso gern wie Menschen. Igel, Iltis und Marder fressen die heruntergefallenen Früchte, Rehe eher direkt vom Baum. „Im Frühling wiederum freuen sich die Bienen über die Obstbaumblüten“, erklärt das Jagdgemeinschaftsmitglied Christian Jentsch, der das Biotop betreut und die Konfirmanden unterstützt. Pastor Jäger schlug seinerseits einen Bogen vom Pflanzen der Bäume zum Psalm 1, Vers 3. Hier geht es sinngemäß um Gottvertrauen symbolisiert durch das Pflanzen eines Baumes. „Das Pflanzen eines Baumes ist ein guter Start in die Konfirmandenzeit“, sagt Pastor Jäger und hofft, dass die Bäume anwachsen und auch der Glaube der Jugendlichen wie die Bäume wächst.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2016 | 14:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen