zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

06. Dezember 2016 | 15:12 Uhr

Kindergarten-Kinder backten gemeinsam mit Senioren

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Seit Anfang Februar steht das DRK-Altenheim in Hörnerkirchen unter neuer Leitung. Als eine ihrer ersten Amtshandlungen befragte die neue „Chefin“ Bettina Bonert die Bewohner des Hauses nach deren Wünschen. „Mehr Abwechslung“, war die Antwort. Und so machten sich Bonert und ihr Team daran, neue Ideen zu entwickeln. Eine davon wurde nun bereits umgesetzt. Jüngst besuchten zehn Kinder aus der Tagesstätte Küsterkoppel das Altenheim, um gemeinsam mit den Senioren zu backen.

„Wir stellen das Material und bereiten vor“, erklärte Bonert das generationsübergreifende Küchenprojekt, das zukünftig einmal pro Monat geplant ist. „Morgen bringen wir dann die Plätzchen fürs Frühstück in den Kindergarten.“ Einige der Kinder sollen demnächst mit einer Tiertherapeutin, die einmal pro Woche das Altenheim besucht, zusammenarbeiten. Am ersten Schnuppertag durften die Jungen und Mädchen schon einmal den Therapie-Hund kennen lernen.

„Wir sind ein kleines Haus, das einfach sehr gute Möglichkeiten für solche Projekte bietet“, betonte Bonert. Die Zusammenarbeit mit dem Kindergarten sei nur ein Baustein. „Noch in diesem Jahr wollen wir unter anderem eine Kutschfahrt durchs Moor anbieten.“ Schließlich würden viele der Bewohner aus der Amtsregion stammen und die Gegend entsprechend gut kennen.

Als nächstes wollen einige der insgesamt 24 Altenheim-Bewohner zu einem Gegenbesuch in die Tagesstätte Küsterkoppel aufbrechen. „Das gemeinsame Kochen soll dann immer im örtlichen Wechsel stattfinden“, kündigte Bonert an, die selbst auch (fast) eine Einheimische ist. Die neue Altenheim-Leiterin lebt im benachbarten Westermoor.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2016 | 11:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen