zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

09. Dezember 2016 | 18:26 Uhr

Wilhelmstrasse in Elmshorn : Grünes Licht für Bau von 30 Einfamilien- und Doppelhäusern

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Brachfläche wird zum Wohngebiet - erste Gebäude sollen schon im Sommer 2017 fertig sein.

Elmshorn | Wer derzeit einen Blick auf das Gelände wirft, kann bestenfalls erahnen, wie das vom Wohnungsbau-Unternehmen NCC geplante Areal an der Elmshorner Wilhelmstraße einmal aussehen soll. Dabei lesen sich die nackten Zahlen durchaus imposant. 30 Einfamilien- und Doppelhäuser sollen im „Wohnquartier Wilhelmsgärten“ entstehen. Die anvisierten Kaufpreise liegen zwischen 310.000 und 400.000 Euro, die Wohnflächen reichen von 128 bis 152 Quadratmeter, die Grundstücksflächen von 400 bis 1320 Quadratmeter. Der Weg zu diesem Projekt wurde unlängst von den Stadtvertretern frei gemacht. Während der jüngsten Sitzung wurde in großer Eintracht der Abwägungs- und Satzungsbeschluss für das Baugebiet Wilhelmstraße gefasst.

Das werden ganz tolle Häuser“, ist NCC-Projektleiterin Swetlana Arengold überzeugt. Vier Reservierungen gebe es bereits – zwei mündlich und zwei schriftlich. Doch bevor die Formalien beim Notar auch juristisch in trockene Tücher gebracht werden können, müsse das Land noch den F-Plan bestätigen. Läuft alles wie geplant, könnte der Notar dann voraussichtlich im Sommer erstmals tätig werden. „Im August oder September stünde dann das Roden und der Baubeginn an“, so Arengold. Weil die notwendigen Erschließungsmaßnahmen auch noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen würden, könnten aus ihrer Sicht „die ersten Häuser im Sommer 2017 stehen“.

Mit dem Slogan „Mehr Platz. Mehr Leben. Wilhelmsgärten. Ihr neues Zuhause in Elmshorn“, bewirbt NCC das Baugebiet auf seiner Homepage. Die Häuser sollen demnach „in Massivbauweise, Stein auf Stein“ entstehen, eine Fußbodenheizung für Wohlfühlklima sorgen und dreifach verglaste Fenster viel Licht in die Räume lassen. NCC selbst ist ein börsennotiertes schwedisches Bau- und Immobilienunternehmen. Der Konzern mit Hauptsitz in Solna bei Stockholm, gliedert sich in fünf Geschäftseinheiten. Eine davon ist die für das Elmshorner Projekt relevante Haus- und Wohnungsbausparte „NCC Housing“.

Wer sich für das Projekt interessiert, kann sich unter der Telefonnummer 0800-6708080 direkt mit der deutschen NCC-Zentrale in Verbindung setzen.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 16.Jun.2016 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen