zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

25. März 2017 | 12:38 Uhr

Grüne setzen auf saubere Stadt

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Vorstoss Stadt soll prüfen, wie das Erscheinungsbild verbessert werden kann – und die Kosten dafür ermitteln

Der Dreck muss weg. Die Stadt Elmshorn beteiligt sich am 25. März wie viele andere Städte auch an der landesweiten Aktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“. Eine einmalige Aktion, um das Stadtbild aufzuhübschen. Den Grünen in Elmshorn reicht das nicht. Sie fordern einen nachhaltigen Einsatz für ein sauberes Elmshorn. Die Verwaltung soll prüfen, ob das Erscheinungsbild der Stadt verbessert werden kann und auch sagen, was das Mehr an Sauberkeit kosten würde.


Dreck schrecke Investoren ab


Der Vorstoß der Grünen wird am Montag, 13. März, im Ausschuss für Kommunale Dienstleister beraten. Das Gremium tagt gemeinsam mit dem Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt ab 18 Uhr im Rathaus an der Schulstraße. Folgende Punkte sind für die Grünen wichtig: Die regelmäßige Reinigung der Flächen von Unrat. Das Aufstellen von weiteren Papierkörben, vor allem auch auf den Parkplätzen. Eine stärkere Reinigung und Pflege der Grünflächen sowie des Bahnhofumfeldes und die Entfernung der hässlichen Betonkübel auf dem Sky -Parkplatz. „Sauberkeit und Ordnung sind ein wichtiges Grundbedürfnis für die Bürgerinnen und Bürger. Sie sind zudem auch ein entscheidender Faktor für Investoren im Innenstadtbereich eine Investition zu tätigen“, betont Grünensprecher Sven Herrmann. Für die Partei ist der Umgang der Stadt mit öffentlichen Flächen auch während der Umbauphase im Sanierungsgebiet ein wichtiges Kriterium wenn es um Investitionen geht. Herrmann: „Dies beginnt bereits am Bahnhof und zieht sich durch den ganzen Innenstadtbereich. Zuständigkeiten zwischen der Stadt und der BIG Unternehmesgruppe müssten innerhalb des Gebietes „Stadtumbau West“ geklärt werden. Mehr Sauberkeit in Elmshorn würde zudem für ein stärkeres Sicherheitsbedürfnis sorgen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Mär.2017 | 16:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen