zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

08. Dezember 2016 | 19:23 Uhr

Ex-Mitarbeiter klagen Seniorenheim an

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Haus Thomsen Heimleiter wehrt sich gegen die erhobenen Vorwürfe

„Ich konnte diese Arbeit mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren“, sagt Altenpflegehelferin Manja Peters*. Die Rede ist von dem Elmshorner Pflegeheim Haus Thomsen, wo Manja Peters bis vor Kurzem gearbeitet hat. Mittlerweile hat sie gekündigt und geht mit vier Kollegen an die Öffentlichkeit.

Die fünf Frauen erzählen von Vernachlässigung, von alten Menschen, die nicht regelmäßig gewaschen würden. Sie berichten aber auch von Fällen von multiresistenten Keimen, die ignoriert würden, und von Betäubungs-Pflastern zur Linderung von Schmerzen, die die Bewohner nicht bekämen.

Anfang Mai war das Haus Thomsen schon einmal in den Schlagzeilen. Die Heimleitung hatte einen dreimonatiger Aufnahmestopp verhängt, nachdem Mitarbeiter der Heimaufsicht des Kreises bei einer Regelprüfung Mängel bei den Abläufen und Qualitätskontrollen festgestellt hatten. Bei der Pflege der Bewohner gab es keine Beanstandungen. Der Geschäftsführer des Hauses, Burkhard Herrmann, hatte damals erklärt, seine Mitarbeiter hätten trotz anderer Vorschriften die Behandlungen nicht nachvollziehbar dokumentiert.

Für Manja Peters ist diese Geschichte einseitig. „Es ist eine Sauerei, dass uns die Schuld in die Schuhe geschoben wird“, sagt Manja Peters. „Wenn die Dokumentation nicht stimmt, dann liegt das an dem Zeitdruck, unter dem wir arbeiten müssen.“

Heimleiter Burkhard Herrmann weist diese Kritik weit von sich. Die Probleme, die die Heimaufsicht angeprangert hat, seien durch die schlechte Arbeit seiner Vorgänger und Fehler des Personals zu begründen.

Bei der Heimaufsicht des Kreises heißt es, Herrmann habe „bezüglich der Beendigung des freiwilligen Belegungsstopps zwischenzeitlich Kontakt aufgenommen“. Derzeit werde geprüft, ob die festgestellten Defizite aufgearbeitet und der Belegungsstopp aufgehoben werden könne. Seite 4
*Namen von der Redaktion geändert

zur Startseite

von
erstellt am 19.Jul.2016 | 16:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen