zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

05. Dezember 2016 | 15:36 Uhr

Erfolgreicher Festlandbesuch

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Fohlenauktion Strandkorbvermieter von Nieblum auf Föhr erzielt während der Holsteiner Pferdetage 9.000 Euro für seine Stute

Mit Glücksgefühlen im Bauch reisten Male und Ocke Riewerts aus Alkersum auf Föhr gestern Nachmittag von den Holsteiner Pferdetagen wieder zurück auf ihre Insel. „Wir haben das erste Mal ein Fohlen über die Auktion verkauft und hatten nicht damit gerechnet, dass wir für unsere Stute so viel Geld bekommen“ freut sich Ocke Riewerts. Etwa zehn Minuten zuvor hatte Auktionator Günter Friemel beim Gebot von 9000 Euro für die Quiran-Clearway-Alcatraz-Stute zugeschlagen.

„Ich habe die Mutterstute Alessandra tragend bei Claus-Heinrich Petersen in Ahrenviöl gekauft und wusste nicht, ob für die Anpaarung mit dem jungen Hengst Quirado viel bezahlt werden wird. Aktuell ist sie vom belgischen Warmblut Million Dollar tragend“, erläutert Riewerts, der hobbymäßig mit zwei Stuten züchtet und zudem noch zwei Nachwuchsstuten und ein Gnadenbrotpferd auf seinem Hof hat.

Im Hauptberuf vermietet Riewerts für die Kurverwaltung Nieblum Strandkörbe. Zu den Pferden ist er über seine Frau gekommen, die freizeitmäßig reitet und ihn zur Stippvisite aufs Festland begleitete. „Da wir am Mittwochmorgen schon um 8 Uhr beim Verband sein mussten, sind wir bereits am Dienstag angereist und müssen bald wieder los“, erklärt Male Riewerts. Zweieinhalb Stunden dauert die Fahrt mit den beiden Stuten im Anhänger bis zum Anleger in Dagebüll, für die Fahrt um 20 Uhr haben sie einen Platz fest reserviert. „Wir werden wohl um 21 Uhr wieder zuhause sein.“ Wo das knapp vier Monate alte Fohlen nach dem Absetzen groß werden wird, wussten Riewerts zu diesem Zeitpunkt noch nicht. „Wir haben die neuen Besitzer noch nicht kennengelernt“, sagt Ocke Riewerts. „Hoffentlich klappt das noch hier vor Ort.“

Das teuerste Fohlen der Auktion wird jedenfalls nicht weit umziehen müssen. Herbert Ulonska vom Maas J. Hell Stallion Stud in Klein Offenseth bekam für 20  000 Euro den Zuschlag für einen drei Monate alten braunen Hengst von Calatino-Contender-Aloubé Z. Wendy Davis-Gerrish aus Weatherford/Texas war als Züchterin dieses Spitzenfohlens im Katalog aufgeführt, doch er kam auf dem Hof von Joachim Ahsbahs in Bokel auf die Welt.

Die 21 Fohlen der Auktion kosteten im Durchschnitt 10  571 Euro.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen