zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

05. Dezember 2016 | 15:37 Uhr

„Energie, Kraft und Freude“

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

AuszeichnungDas Streicherorchester Concerto Elmshorn bekommt den Kulturpreis 2016 der Stadt Elmshorn

Der Klang hat sich verändert. Langsam, Schritt für Schritt, Jahr für Jahr. Heute steht das Streicherorchester Concerto Elmshorn für einen ausgewogenen Sound, der besonders im Barockmusik-Bereich hoch geschätzt wird. Und dabei besteht der Klangkörper aus spielbegeisterten Laien und einigen ausgebildeten Musikern, Profi ist nur Konzertmeister Jürgen Groß. Das Ensemble feiert sein 25-jähriges Bestehen. Ein guter Zeitpunkt für eine ganz besondere Ehrung: Die Stadt Elmshorn hat ihren Kulturpreis 2016 an Concerto Elmshorn vergeben.

Für die Musiker ist die Auszeichnung Überraschung und Bestätigung zugleich. „Mir macht es großen Spaß mit dem Ensemble zu arbeiten. Es ist ein Amateurorchester auf hohem Niveau mit viel Energie, Kraft und Freude“, sagt Jürgen Groß. Der Hamburger Violinist und Barockmusik-Spezialist leitet das 23-köpfige Ensemble seit 2005. Unter seiner Leitung entwickelte sich Concerto Elmshorn zum vielseitigen Klangkörper, der als Partner für Solisten und Chöre in der Region unverzichtbar geworden ist. Reicht die Streicherbesetzung für bestimmte Werke einmal nicht, kommen Bläser zur Verstärkung dazu. „Wir sind flexibel und Neuem stets aufgeschlossen“, so Jürgen Groß.

Die Jury des Elmshorner Kulturpreises wählte das Orchester einstimmig zum Sieger. Concerto setzte sich gegen 15 Mitbewerber durch. „Überzeugt hat uns nicht nur die Qualität, sondern auch die Außenwirkung über Elmshorn hinaus“, sagte Jurymitglied Christel Storm. Vorsitzende des Elmshorner Kunstvereins.

Die Stadt vergibt ihren Kulturpreis seit 2002 alle zwei Jahre für besondere Leistungen auf geisteswissenschaftlichem und künstlerischem Gebiet, sowie auf dem Gebiet der Heimat- und Denkmalpflege. Sponsor ist die Sparkasse Elmshorn. Die Auszeichnung ist mit 2  500 Euro dotiert.

Bisherige Kulturpreisträger sind: Anders Petersen (Grafiker, bildende Kunst); , Jutta Ivens (Theater-AG der Elsa-Brändström-Schule) und Hartmut Deutsch (Musiker, Kirchenmusik St. Nikolai), Per Koopmann (Fotografenmeister);, Anna Haentjens (Sängerin), Wolfgang Sieg (Autor), Reimer Wulf (Luftbildfotograf) und Susanne Drdack (Musiklehrerin, Orchester- und Chorleiterin). Der Kulturpreis 2016 wird am Sonnabend, 14. Januar 2017, um 11 Uhr in der Sparkasse Elmshorn verliehen. Concerto Elmshorn ist dann auch zu hören.

In den kommenden Jahren will sich das Ensemble musikalisch weiter entwickeln. Verstärkung ist immer willkommen. Musikerin Wiebke Turkat hat einen speziellen Wunsch: „Wir brauchen Bratscher, die sind selten.“ Wer bei Concerto Elmshorn mitmachen will, wird langsam auf den Einsatz im Orchester vorbereitet, jeder nach seinen Fähigkeiten. Jürgen Groß: „Wer zu uns kommt, soll Spaß an der Musik haben.

>www.concerto-elmshorn.de

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen