zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

11. Dezember 2016 | 13:03 Uhr

Ein ganzes Dorf in Feierlaune

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Horster Woche Startschuss mit Gottesdienst, Umzug und Mittelaltermarkt / Auch heute und morgen noch volles Programm

„Wir haben ein tolles Festwochenende mit traumhaftem Wetter vor uns“, rief Bürgermeister Ernst-Wilhelm Mohrdiek am Donnerstagabend den Besuchern bei der Eröffnung der „Horster Woche“ zu. In seiner kurzen Ansprache im Festzelt am neuen Sportgelände bedankte sich der Gemeindechef besonders bei den Mitgliedern des Festausschusses und den Horster Vereinen und Verbänden, die es auch in diesem Jahr wieder geschafft hätten, ein buntes Programm für Jung und Alt zusammenzustellen. „Es ist Bewährtes und Neues dabei, bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei und die Preise für Essen und Trinken sind günstig“, so Mohrdiek. Er freute sich auf die Veranstaltungstage und sagte, dass Horst trotz seiner 782-jährigen Geschichte immer jung geblieben und bereit für Veränderungen sei.

Den Start der „Horster Woche 2016“ machte am Donnerstag um 17 Uhr der schon traditionelle Festgottesdienst in der St.-Jürgen-Kirche. Von dort aus ging es mit einem kleinen Umzug unter musikalischer Begleitung des Horster Musik-Corps zum Festgelände am Sportlerheim. Hier gab es noch ein kleines Platzkonzert im Zelt durch das Musik-Corps. Auch die Sängerinnen des Horster Frauenchors ließen es sich nicht nehmen, mit einigen Liedern die vier tollen Tage einklingen zu lassen. Sie hatten sich noch Verstärkung vom Elmshorner Chor „Cantamus“ eingeladen und boten so einen stimmgewaltigen Auftritt. Wie gewohnt beteiligte sich auch die VHS-Arbeitsgruppe Ortsarchiv am Eröffnungsabend. Auf Stellwänden zeigten sie Fotos und Skizzen zum Thema „Die Horster Ortsmitte – einst und jetzt“.Bei herrlichem Sommerwetter ließen es sich die zahlreichen Eröffnungsgäste unter freiem Himmel bis spät in den Abend mit Klönschnack und erfrischenden Getränken gut gehen.

Gestern dann setzte sich das Festprogramm am Nachmittag mit drei Veranstaltungen fort. Es gab einen Mitteraltermarkt rund um die Kirche mit Andacht, im Freibad kämpften die Teilnehmer bei Arschbombenwettbewerb, Luftmatratzenrallye und Eimertauchen sowie „Spinning & Swimming“ um Punkte und gute Zeiten, und das Gestüt Tannenhof lud zum Tag der offenen Tür ein. Der Abend klang dann lautstark mit der Jugenddisco im Festzelt aus und im Freibad wurde zum Mittsommernachtsschwimmen eingeladen.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen