zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

10. Dezember 2016 | 19:39 Uhr

Flora-Woche : Drachenboote und Feuerwerk

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Das große Elmshorner Stadtfest wirft seine Schatten voraus. Die 44. Flora-Woche und das 36. Hafenfest starten am Donnerstag, 25. August.

Es ist das größte ehrenamtlich organisierte Stadtfest dieser Art in Schleswig-Holstein und hat in der 44. Auflage nichts von seinem Charme verloren. Von Donnerstag, 25. August, bis Montag, 29. August, feiern die Elmshorner ihre 44. Flora-Woche und das 36. Hafenfest.

Veranstalter ist der Verkehrs- und Bürgerverein Elmshorn (VBV). Unterstützt werden sie von unzähligen Mitgliedern aus Sportvereinen und anderen Organisationen. „In diesem Jahr wird das Hafenfest auch das offizielle Stadtfest anlässlich der 875-Jahr-Feier sein“, sagt Bürgermeister Volker Hatje. Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten ist der große Bürgerempfang am Sonntag, 28. August, ab 11 Uhr in der Olympiahalle. Unter anderem werden Vertreter der Partnerstädte Wittenberge, Tarascon und Raisio dabei sein.

Offiziell eröffnet wird das Stadtfest am Freitag, 26. August, um 18.30 Uhr von Bürgermeister Volker Hatje auf der Bühne am Nordufer. Im Anschluss gibt es ein Konzert mit dem Shantychor „De Molenkieker“. Die Partyband „Sixty-5“ spielt ab 19.45 Uhr. Ab 22.30 Uhr folgt der Auftritt der Elmshorner Band „Mary Jane Killed The Cat“.

Die bunte Festmeile erstreckt sich am Süd- und Nordufer, dem Wedenkamp und auf dem Buttermarkt.

Bislang haben sich 85 Aussteller angemeldet. Auf dem Buttermarkt werden Fahrgeschäfte aufgebaut, wie Autoscooter, „Scheibenwischer“ und andere. Auf der Bühne am Nordufer sowie der Stadtwerke-Bühne am Südufer in der Nähe des Festzeltes gibt es sportliche beziehungsweise musikalische Unterhaltung. Die Baustellenarbeiten am Haus der Technik werden für die Zeit der Flora-Woche ruhen und der Zugang zum Hafengelände wird geöffnet.

Sportlicher Höhepunkt des Hafenfestes ist der 4. Elmshorner Drachenboot-Cup. In diesem Jahr nehmen 24 Mannschaften an dem sportlichen Wettkampf teil, darunter sechs Teams, die zum ersten Mal dabei sind.

Ein weiterer Höhepunkt des Hafenwochenendes wird am Sonnabend, 27. August, das große Feuerwerk sein, das um 22 Uhr gezündet wird. „Und da dürfen sich die Hafenfestbesucher auf eine Überraschung freuen. In diesem Jahr wird das Feuerwerk etwas anders sein“, sagt Jürgen Schumann, 2. Vorsitzender des VBV. Zur Einstimmung werden die Fackelschwimmer der Elmshorner Schlickteufel das Hafenbecken in mystisches Licht setzen.

„Auch in diesem Jahr sind wieder viele Programmpunkte dabei, die einfach zu diesem Fest gehören, wie die Brotzeit am Sonnabend, der Familienflohmarkt am Sonntag und die Fahrten mit dem Ewer Gloria“, sagt Jürgen Schumann, zweiter Vorsitzender des veranstaltenden Verkehrs- und Bürgervereins (VBV). Die beiden Stadtrundfahrten starten am Donnerstag, 25. August, sowie am Montag, 29. August, jeweils um 14 Uhr am Zob. Die erste Tour wird von Bürgermeister Volker Hatje begleitet. Wohin die Fahrt gehen wird, ist jedes Mal eine Überraschung. „Auf jeden Fall werden wir die Baustellen in Elmshorn sehen“, sagt er. Wer gern mitfahren möchte, kann sich eine Karte bei der VBV-Geschäftsstelle im Torhaus am Probstendamm besorgen. Das ausführliche Programm der Festtage steht auf der Internetseite des VBV unter www.vbv-elmshorn.de. Die Programm-Flyer liegen an vielen Orten aus.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Aug.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen