zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

04. Dezember 2016 | 23:27 Uhr

7,7 Millionen-Euro-Bau : Das Kirchenkreis zieht in die Kirchenstraße

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Das neue Kirchliche Zentrum des Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf wird am 5. September eröffnet.

Elmshorn | Es ist eines der größten Bauprojekte in der Elmshorner City. Die dunkle Klinkerfassade des neuen Kirchlichen Zentrums des Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf bestimmt das Stadtbild an der Kirchenstraße. Der 7,7 Millionen Euro teure Bau steht kurz vor der Vollendung. Am Montag, 5. September soll das Gebäude feierlich eröffnet werden.

Vier Stockwerke, 23 Wohnungen, Büros für mehr als 40 Mitarbeiter, ein großer Saal, Räume für die Nikolai- Gemeinde, für Kita-Werk und Diakonie samt Café sind vorgesehen. Elmshorn soll neben dem Propstensitz Itzehoe zum zweiten Zentrum des Kirchenkreises werden. Nach der Zusammenlegung zum Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf verlor der Standort Elmshorn im kirchlichen Zusammenhang an Bedeutung. Das soll mit dem neuen kirchlichen Zentrum geändert werden.

Verschiedene kirchliche Einrichtungen sind bereits eingezogen, andere folgen bald. Mit einer Eröffnungsfeier am 5. September, wird der Bau schließlich der Öffentlichkeit vorgestellt. Beginn ist um 17 Uhr. Zur Feier haben sich Bischof Gothart Magaard und Propst Thomas Bergemann angemeldet.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Jul.2016 | 13:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen