zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

04. Dezember 2016 | 15:21 Uhr

Chaoten zerstörten Spielgeräte in Kita

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Wut Spielturm kann nicht mehr benutzt werden / Reparatur nicht möglich

Die Leiterin des evangelischen Kindergartens „Unter dem Regenbogen Seestermühe“, Christiane Helfers, ist richtig sauer. Mit roher Gewalt wurde der Spielturm auf dem Spielplatz des Kindergartens demoliert. Die Aussichtsplattform der Kinder und damit eine Tragfläche des Turms wurde aus der Verankerung gerissen.

Deutlich sichtbar: Es muss viel Gewalt angewendet worden sein, um die dicken Bretter zu zerstören. Das beliebte Klettergerüst musste gesperrt werden, eine Reparatur des Turms ist nicht möglich.

„Die Sicherheitsprüfung für den Turm ist gerade erst erfolgt und wir hatten die Freigabe, das rund 14 Jahre alte Klettergerät auch weiterhin zu nutzen. Die Freigabe wurde uns ohne Beanstandungen erteilt“, berichtet Helfers. Da der demolierte Turm bereits so alt ist, ist eine Reparatur nicht möglich. Das Geld für ein neues Klettergerät muss jetzt im Haushalt 2017 eingeplant werden. Helfers hofft, dass die Gemeinde diese Investition absegnet. Bis dahin wird der Turm abgebaut, die angebaute Rutsche an den zweiten Turm angebaut. Die Wackelbrücke, die beide Aussichtsplattformen der Kinder verband, wird eingelagert.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2016 | 10:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen