zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

08. Dezember 2016 | 09:00 Uhr

Bokel hat nun einen Maibaum

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Schmuckstück Knapp 13 Meter hoch ist der Baum / Er wurde ausschließlich mit Muskelkraft aufgerichtet

Glück muss der Mensch haben. Vor allem dann, wenn man Anfang Mai zu einer Open-Air-Veranstaltung einlädt. Aber der Mai ist ja bekanntlich ein Glücksmonat, und so war es vermutlich kein Zufall, dass pünktlich zur Maibaum-Aufstellung in Bokel die Sonne vom Himmel strahlte. Die Regentage zuvor waren vergessen, als Bürgermeister Wolfgang Münster ein dickes Dankeschön an den Wettergott richtete.

Knapp 13 Meter misst der Lärchenstamm, der im äußersten Norden des Kreises Pinneberg von Kameraden der örtlichen Feuerwehr in den Himmel gewuchtet wurde. „Ganz nebenbei“ waren die Brandbekämpfer auch für die Verpflegung der über hundert Gäste mit leckerer Grillwurst verantwortlich. Die Landfrauen Hörnerkirchen steuerten ein ausgesprochen üppiges Kuchenbüfett bei. „Die Anzahl der Torten wird jedes Jahr größer“, lobte Münster den Backeifer der Landfrauen.

Über ein weiteres Lob aus Bürgermeistermund durften sich die Kranzbinder freuen. Nun hoffen alle, dass der Bokeler Maibaum vor Vandalismus verschont bleibt. Über die Jahre wurde der Stamm gleich mehrmals kurz nach dem Aufstellen von jugendlichen „Sägemeistern“ gekappt. Hoffnung macht immerhin das Vorjahr. Da blieb der Maibaum unangetastet. Abgebaut wird er übrigens bereits wieder Ende Mai.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Mai.2016 | 12:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen