zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

07. Dezember 2016 | 11:42 Uhr

Bald im CCE: Woolworth statt Kik

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Einkaufen Filiale eröffnet am 14. Juli

Seit rund drei Jahren steht eine große Verkaufsfläche im Zentrum Elmshorns leer. Nun wird sie wieder mit Leben gefüllt. Und natürlich mit Waren. Dort, wo einst das Bekleidungsgeschäft Kik seinen Sitz hatte, wird am 14. Juli eine Woolworth-Filiale eröffnet.

Rund 1  200 Quadratmeter Verkaufsfläche hat das neue Geschäft, berichtet Diana Peisert von der Woolworth-Unternehmenskommunikation. Angeboten werden Kurzwaren, Dekorationsartikel, Elektronik, Schreib-, Haushalts- und Spielwaren, Kosmetik und Drogerieartikel, Accessoires, Geschenke, Heimtextilien, Tierzubehör sowie Bekleidung für Damen, Herren und Kinder.

Derzeit sind noch einige Umbauten in Arbeit. So sollen zur Einrichtung dunkle Metalle und LED-Beleuchtung gehören. 15 bis 20 Mitarbeiter sollen sich um die Kunden kümmern. Die Stellen werden nach wie vor im Internet von Woolworth ausgeschrieben. Die Elmshorner Filiale wäre die dritte im Kreis Pinneberg neben denen in Uetersen und in Pinneberg. Die Öffnungszeiten für die neue Filiale stehen noch nicht fest, sagt Peisert. In Uetersen ist das Geschäft von 9 bis 19 Uhr und sonnabends bis 18 Uhr geöffnet.

Stadtmarketing-Geschäftsführerin Manuela Kase freut sich über die Neuansiedlung: „Wir begrüßen das. Es ist immer schön, wenn die Innenstadt belebt wird.“

Woolworth gehört neben KiK und Tedi zur Tengelmann Holding, das Unternehmen betreibt aktuell rund 260 Filialen und baut das Filialnetz langfristig aus. Das Unternehmen hat seinen Ursprung in den USA und gilt als Pionier der Kleinkaufhäuser.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Jun.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen