zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

10. Dezember 2016 | 08:08 Uhr

PS-Träume aus Großvaters Zeit : 300 Trecker und fast 1000 Besucher beim Oldtimertreffen in Westerhorn

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Was 2005 als lokale Veranstaltung begann, hat sich längst zu einem Mekka für Treckerfreunde aus ganz Schleswig-Holstein gemausert.

Westerhorn | Rekorde über Rekorde bot das jüngste Oldtimertreffen in Westerhorn. Bei knapp 30 Grad und Sonnenschein pur kamen 300 Trecker und wohl mindestens doppelt so viele Besucher in den Norden des Kreises Pinneberg. Was 2005 als lokale Veranstaltung begann, hat sich längst zu einem Mekka für Treckerfreunde aus ganz Schleswig-Holstein gemausert. Zwar dürfen in Westerhorn auch Fahrer alter Autos und Motorräder vorbeischauen, doch der Schwerpunkt liegt schon seit Jahren auf den Traktoren aus Großvaters Zeiten.

Schon die Anfahrt auf das Ausstellungsgelände Am Beek an der Bahnstrecke Hamburg-Kiel war ein Erlebnis. Alle paar Minuten wurden die Bescher, die mit dem Auto kamen, durch Trecker eingebremst, die im SchrittTempo gen Westerhorn unterwegs waren. Am Beek 7 wurden die historischen Vehikel dann von den Mitgliedern der Westerhorner Treckerfreunde in Empfang genommen. Der gastgebende Club wies den Neuankömmlingen freie Plätze zu und freute sich darüber, erstmals die 300er Marke geknackt zu haben.

Erklärungen für den Erfolg des Westerhorner Treffens gibt es viele. Zum einen hat sich das Event über die Jahre bewährt und per Mund-zu-Mund-Propaganda herumgesprochen. Zum anderen „passt“ das Trecker-Treffen bestens in die ländliche Gegend. Außerdem werden keine Stellgebühren fällig, und auch der Eintritt ist kostenlos. Wenn dann noch das Wetter so wie gestern mitspielt, strömen die Massen fast von selbst. Für Verpflegung war wie immer gesorgt. Neben dem obligatorischen Wurst-und-Bier-Mix verkauften unter anderem die Jugendwehr Westerhorn/Hohenfelde selbstgebackene Waffeln. Wer es schaffte, ergatterte sich für den Verzehr ein schattiges Plätzchen unter einem der offenen Zelte.

Vereinzelt ließen sich auch schmucke alte Autos auf dem Gelände in Westerhorn blicken.
Vereinzelt ließen sich auch schmucke alte Autos auf dem Gelände in Westerhorn blicken. Foto: Wittmaack
 

Im Mittelpunkt aber standen die historischen Karossen. Trecker aller Fabrikate luden zum Stauen und Fachsimpeln ein. Qualm und Dieselduft lag über dem Areal. Eben so, wie es „echte“ Trecker-Freunde lieben. Und während sich der Nachwuchs auf der Hüpfburg vergnügen konnte, bummelten Mama und Papa über die Teile- und Fan-Meile. Denn wer ein wahrer Trecker-Fan ist, der möchte auch optisch als solcher erkannt werden. Dass beim Oldtimertreffen das ganze Dorf auf den Beinen ist, bewies Bürgermeister und Trecker-Club-Mitglied Bernd Reimers, der schwitzend, aber unverdrossen in einem Bierwagen Dienst schob. Und auf einer Hinweistafel war zu lesen, dass das nächste Treffen am 23.  Juli 2017 stattfindet. Also den Termin schon einmal im Terminkalender vormerken.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Jul.2016 | 12:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen