zur Navigation springen

Elmshorner Nachrichten

06. Dezember 2016 | 09:21 Uhr

Musikspektakel : 223 Sänger „erobern“ St. Nikolai

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Konzert zur zweiten Elmshorner Weihnachts-CD am 4. Dezember. Noch gibt es 150 Karten.

Abwechslungsreich, vielseitig, spannend: Für Manuela Kase ist es der Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit. „Die Atmosphäre in der Kirche ist etwas ganz Besonderes. Das ist der perfekte Ort“, sagt die Chefin des Stadtmarketings Elmshorn. Gemeinsam mit der Initiative Elmshorn lädt sie für den zweiten Adventssonntag, 4. Dezember, zum Konzert zur zweiten Elmshorner Weihnachts-CD ein. Von 16 bis 18 Uhr werden in der St. Nikolai-Kirche am Markt 223 Akteure auftreten. 14 von 15 Gruppen, die auf der Weihnachts-CD zu hören sind, treten an diesem Abend live auf. „Die Vielfalt, die die Elmshorner Künstler präsentieren, ist einzigartig“, betont Astrid Au von der Inititive Elmshorn. Auch Eigenkompositionen seien dabei. Au hatte vor zwei Jahren die Idee für die Elmshorner Weihnachts-CD. Die Premiere im vergangenen Jahr war laut Kase ein voller Erfolg.

Für die zweite Auflage gibt es noch zirka 150 Karten. Die Moderation übernehmen in diesem Jahr Kulturpreisträgerin Susanne Drdack – sie tritt zudem mit dem Akkordeontrio Handregal in St. Nikolai auf – und Ingo Maziull.

CD und Konzert: Es geht nicht nur darum, die musikalische Schöpfungskraft Elmshorns herauszustellen und die Identität der größten Stadt im Kreis Pinneberg zu stärken. „Unser Ziel ist es, Gutes zu tun“, sagt Peter Raab von der Initiative Elmshorn. Wie im vergangenen Jahr kommen die Erlöse den sechs Elmshorner Grundschulen für die musikalische Früherziehung zugute. Im vergangenen Jahr waren es 17.000 Euro. „Die ersten Projekte an den Schulen werden schon umgesetzt“, erklärt Raab. Der Verkauf der CDs ist gut angelaufen. Laut Kase sind von 2000 Exemplaren schon 1200 verkauft. Sie kostet zehn Euro. Wer auf die CD – und damit zum Konzert wollte – musste sich in einem Casting durchsetzen. Au: „Die Auswahl war groß.“ Sie ist davon überzeugt, dass es in Elmshorn genug Potenzial für eine dritte CD gibt.

Auch die Kleinsten haben alles gegeben, um dabei zu sein. Der Kinderchor von St. Nikolai hat laut Kantor Kristian Schneider schon gleich nach Ostern damit angefangen, Weihnachtslieder zu singen. Die fünf bis sieben Jahre alten Jungen und Mädchen mussten sogar am heißesten Tag des Jahres ran. „Das Stück Jesus ist heut geboren können die Kinder jetzt morgens um 4 Uhr rückwärts singen“, sagt Schneider mit einem Augenzwinkern. Der Einsatz hat sich gelohnt.

1. Schulchor der Grundschule Kaltenweide (Dicke rote  Kerzen), 2. Sixboobs (Where Are  You Christmas), 3. Kinderchor St. Nikolai (Jesus ist heut geboren), 4. echo  elmshorn (This Endris Night), 5. Duo „Collage“ (O Holy Night), 6. Karma ( Have Yourself a Merry Little Christmas), 7. middle of the WEek (The Night that Christ was Born), 8. NAKapella (Maria durch ein Dornwald ging), 9. The Moneybrothers (Do They Know It’s Christmas?), 10. Müllermilchbros (2016 Kerzen), 11. Turning Point  Band (Weihnachtsgefühl), 12. The Reminders (Blue Christmas), 13. Akkordeontrio Handregal (Winter), 14. Liedertafel ( Dat Joahr geiht to End).
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 30.Nov.2016 | 13:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen