zur Navigation springen

Kreis Dithmarschen : Einfamilienhaus in Weddingstedt abgebrannt

vom

Ein Nachbar entdeckte das Feuer und schlug Alarm. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Weddingstedt | Ein Einfamilienhaus in Weddingstedt im Kreis Dithmarschen ist am frühen Donnerstagmorgen bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Ein Zeuge hatte das Feuer bemerkt und die Rettungsleitstelle informiert, wie die Polizei Itzehoe mitteilte. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Gebäude bereits komplett in Flammen.

Gegen 5.10 Uhr meldete ein Zeuge einen Feuerschein in der Dorfstraße und informierte die Rettungsleitstelle. Polizei und Feuerwehr rückten daraufhin aus. Vor Ort angekommen, stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Einfamilienhaus, das aktuell unbewohnt war, voll in Flammen stand. Das Gebäude brannte bis zur Untauglichkeit nieder, lediglich die Grundmauern blieben erhalten.

Das Haus war unbewohnt. Die Ermittler schließen Brandstiftung nicht aus. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 300.000 Euro. Die Kripo ermittelt, die Beamten schließen Brandstiftung nicht aus und bitten um Hinweise unter der Telefonnummer 0481/940.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 16.Mär.2017 | 16:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen