zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

05. Dezember 2016 | 17:44 Uhr

Volker Lassen: 40 Jahre unter Strom

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

40-jähriges Betriebsjubiläum bei der Firma Elektro Lietz / Statt Akkuschrauber gab es vor vier Jahrzehnten noch echte Handarbeit für den Elektriker

Als er seine Ausbildung zum Elektroinstallateur begann, gab es noch keine Akkuschrauber. „Jede Schraube wurde per Hand eingedreht“, erinnert sich Volker Lassen, der heute auf den Tag genau sein 40-jähriges Dienstjubiläum bei der Firma Elektro Lietz in Eckernförde feiert.

„Um die Stromleitungen unter Putz zu verlegen, wurden die Schlitze noch mit Hammer und Meißel in die Wände geschlagen, heute gibt es dafür Flex und Diamantscheiben“, sagt der 56-Jährige. Die Arbeit ist also einfacher geworden, aber gleichzeitig viel komplexer. Denn was früher noch Hohheitsgebiet der Post war – Telefonanlagen zum Beispiel – liegt heute in dem Zuständigkeitsbereich der Elektrobetriebe. Hinzu kommen Bereiche, an die damals noch gar nicht zu denken waren: EDV-Datennetze, Sicherheitstechnik, TV-Anlagen und Lichtplanung zum Beispiel, zusätzlich zu den ganz normalen Haushaltsinstallationen. Wo früher drei bis vier Sicherungen genügten, sieht sich der Elektroinstallateur heute mit einem komplexen Sicherungsnetzwerk konfrontiert. Reparaturen und zum Beispiel die Suche nach dem Grund für einen Stromausfall fordern heute ein umfassendes Wissen und viel Erfahrung.

Und die hat Volker Lassen. Am 2. August 1976 trat er seine Ausbildung bei Johannes Lietz in der Ostlandstraße 31 an. Nur kurz unterbrach er seine berufliche Laufbahn, um seine Wehrpflicht abzuleisten, und wurde im Anschluss von seinem Lehrbetrieb sofort wieder übernommen. Als herausragend ist ihm die Zeit nach der Wende in den 90er-Jahren im Gedächtnis geblieben. „Da waren wir einige Jahre lang viel auf Montage in den neuen Bundesländern“, erinnert er sich. Nur an den Wochenenden kam er zurück ins heimische Loose. Anfang des Jahrtausends zog das Unternehmen in die Marienthaler Straße. Die Überlegung, die Firma zu wechseln, kam ihm nie. „Es war eine beeindruckende und immer abwechslungsreiche Zeit“, sagt er und wird sie auch weiterhin haben, denn der Ruhestand ist noch in weiter Ferne. „Wir haben ein gutes Betriebsklima in einem erfolgreichen Unternehmen, und die Arbeit macht auch noch Spaß.“ Dazu gehören neben den Installationen viele Kundenbesuche. Und auch die haben sich geändert: „Die Ansprüche sind heute höher als früher“, so Volker Lassen. Und auch sein Arbeitgeber, Alexander Eckhardt, freut sich über Lassens Betriebstreue. „40 Jahre Berufserfahrung in einem Unternehmen, das ist viel wert.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2016 | 06:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen