zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

30. Juni 2016 | 19:44 Uhr

Handwerk : Tischler stellen Kreativität unter Beweis

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Tischfußballspiel und E-Gitarre: 64 Auszubildende in den Berufen Tischler und Holzmechaniker stellten beim Weihnachtswettbewerb der Innung Rendsburg-Eckernförde ihre besten Werkstücke aus.

Praktisches, Dekoratives und Spielerisches aus edlem Holz: Seit mittlerweile 25 Jahren ruft die Tischler-Innung Rendsburg-Eckernförde ihre Auszubildenden zur Teilnahme an einem Weihnachtswettbewerb auf. Die Arbeiten der angehenden Tischler und Holzmechaniker wurden im Haus des Handwerks am Thormannplatz in Rendsburg prämiert.

„Es ist erfreulich, welche Bandbreite die Werkstücke haben“, stellte der Obermeister Jörg-Peter Böhrnsen bei der Bekanntgabe der besten Arbeiten fest. 32 Holzmechaniker (alle Auszubildenden lernen bei den Hobby-Wohnwagenwerken in Fockbek) und 32 Tischler-Azubis aus Handwerksbetrieben beteiligten sich an dem Wettbewerb. „Die Ausbildungsbetriebe stellen das Material zur Verfügung“, erklärte der stellvertretende Obermeister Olaf Goos. Die Werkstücke stellen die Auszubildenden dann in ihrer Freizeit her.

Nach Feierabend habe er in der Werkstatt an seinem gearbeitet, sagte Tony Buck aus Dänischenhagen, der im 2. Lehrjahr in der Tischlerei Pinn in Eckernförde lernt. „Mach doch etwas mit Fußball“, habe ihn sein Bruder auf die Idee gebracht, ein kleines Tischfußballspiel aus Massivholz zu bauen. Für seinen Kicker verwendete der 18-Jährige Buchenholz, das geölt wurde.

Peer Muhl (19), der bei den Hobby-Wohnwagenwerken im 1. Lehrjahr zum Holzmechaniker ist, interessiert sich für Musik. Da lag es für den jungen Mann aus Rieseby nah, eine E-Gitarre zu bauen. Für den Korpus wählte er Eschenholz, das ein Furnier aus gemaserter Pappel bekam, grün gebeizt. Der Hals der Gitarre besteht aus Wenge, das Griffbrett aus Ebenholz. Der Weihnachtswettbewerb solle den Ausbildungsstand widerspiegeln, machte Jörg-Peter Böhrnsen deutlich: „Und die Lehrlinge sollen sich mit ihren Ideen gegenseitig inspirieren.“

Bei den Holzmechanikern erreichten Annemarie Königsberger (1. Lehrjahr), Jana Kuhr (2. Lehrjahr) und Felix Bertram (3. Lehrjahr) die ersten Plätze. Im Wettbewerb der Handwerkslehrlinge siegten Genevieve Nario-Rivera (1. Lehrjahr, Tischlerei Mißfeld, Gettorf), Nele Rathjen (2. Lehrjahr, Tischlerei Springhirsch, Brinjahe) und Tjark Brodersen (3. Lehrjahr, Goos, Rieseby).

Mit Präsenten, die Lieferanten der Tischlereien zur Verfügung stellen, wurden die besten Holzarbeiten prämiert. Die eingereichten Arbeiten werden in den jeweiligen Einzugsgebieten der Ausbildungsbetriebe ausgestellt. In Eckernförde im VW-Autohaus in der Noorstraße sind die Werkstücke nur noch bis heute zu sehen.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Dez.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen