zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

04. Dezember 2016 | 21:22 Uhr

Senioren : Sport und Kultur für jedes Alter

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

2. Senioren-Aktiv-Tag in Dänischenhagen / Veranstaltung soll künftig bei Sportvereinen im ganzen Wohld reihum stattfinden

Es ist doch immer wieder erfreulich, wenn sich der Wetterbericht irrt. Zumindest dann, wenn mieses Regenwetter vorhergesagt wird und wider Erwarten strahlender Sonnenschein die Oberhand gewinnt. So wie am vergangenen Sonnabend, als in Dänischenhagen der 2. Senioren-Aktiv-Tag beim MTV auf dem Programm stand. Unter dem Motto „Fit in´t Öller“ wurden nicht nur sportliche Aktivitäten für jedes Alter geboten. Darüber hinaus gab es Informationen zum Roten Kreuz, zur Feuerwehr und zum Landfrauenverein.

Ende April fand in Gettorf der 1. Senioren-Aktiv-Tag auf Initiative von Professor Dr. Roland Lauterbach statt. MTV-Vorsitzender Ekkehard Krull sagte, dass der MTV, als man auf einem Workshop davon erfuhr, sofort mit im Boot war und nun den 2. Aktiv-Tag organisierte.

Während es in Gettorf in der Halle rundging, spielte sich die „Seniorade“ am Sonnabend überwiegend im Freien ab. Auf die Wichtigkeit derartiger Veranstaltungen wies Sönke-Peter Paulsen, Amtsvorsteher des Amtes Dänischer Wohld, in seinem Grußwort hin. „Der demografische Wandel wird auch die Vereine betreffen. Deshalb ist es wichtig, altersgerechte Angebote zu offerieren“, so Paulsen. Angesichts der gut 100 Gäste fügte er hinzu, dass es zwar ein paar mehr hätten sein können, sich derartige Veranstaltungen aber erst herumsprechen und etablieren müssten. Nach weiteren Grußworten von Bürgermeister Wolfgang Steffen, Brigitte Roos vom Landessportverband und Roland Lauterbach, der betonte, dass die Idee der Veranstaltung sei, Sport und Kulturelles miteinander zu verbinden, folgten zunächst zwei Kurzvorträge, bevor dann die sportlichen Aktivitäten auf der Agenda standen.

Während sich eine Gruppe Radfahrer auf den Weg machte und auch eine Wandergruppe loszog, schien der überwiegende Teil der Besucher zunächst die Disziplin „Kuchengabelheben“ zu bevorzugen – man genoss Kaffee und Kuchen oder auch eine herzhafte Wurst vom Grill. Wenn man aber ein paar Meter weiterzog, fand man doch noch weitere Disziplinen, die recht gut besucht waren. Auf dem Boule-Platz hatten sich einige Neugierige eingefunden, um das Spiel mit den Metallkugeln für sich zu entdecken. Und am Rande weihte Hans-Jürgen Doose vom Gettorfer Turnverein Inge Thiel ins Nordic Walking ein. „Ich bin vor zwei Monaten nach Dänischenhagen gezogen, weil hier auch meine Kinder wohnen. Nun suche ich eine Gruppe, der ich mich anschließen möchte“, so die 80-jährige, die sich auch schon bei den Landfrauen umgesehen hatte und für die auch Schwimmen infrage käme. Auf jeden Fall war der Senioren-Aktiv-Tag sicherlich die richtige Adresse, um etwas Passendes zu finden.

Das DRK Dänischenhagen informierte über das Notrufsystem, die Feuerwehr über lebensrettende Maßnahmen, zudem gab es Infos zum Betreuten Wohnen sowie der ambulanten Krankenpflege, und der Landfrauenverein Dänischenhagen informierte über sein Angebot von Vorträgen über Besichtigungen bis hin zu Tages- und Mehrtagesfahrten. „Natürlich wollen wir uns auch bekanntmachen und zeigen, dass wir für Frauen aus allen Berufs- und Altersgruppen offen sind, nicht nur für Bäuerinnen“, so Renate Techel, Vorsitzende des Landfrauenvereins, schmunzelnd.

Die ursprüngliche Idee sei, so Ekkehard Krull, den Senioren-Aktiv-Tag künftig bei Sportvereinen im ganzen Wohld reihum zu veranstalten, wozu allerdings die Vernetzung noch ausgebaut werden müsse. „Aber zweimal im Jahr, einmal Gettorf und einmal Dänischenhagen, sollte auf jeden Fall drin sein“, so der MTV-Vorsitzende. Und damit das bereits erwähnte Kulturelle nicht zu kurz kam, gab es neben einer geführten Besichtigung der Kirche auch noch ein gemeinsames Singen mit dem MTV-Chor. Zum Ausklang des Tages spielte das Ostseeorchester Schwedeneck unter dem Motto „Musik für alle“. Wahrscheinlich hatte Petrus das für die Besucher umfangreiche Programm vorab gelesen und deshalb das geplante miese Wetter ad acta gelegt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen