zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Eckernförder Zeitung

30. Juli 2014 | 00:54 Uhr

Schnäppchenjagd in Gettorf

vom

gettorf | Bereits in den frühen Morgenstunden waren die Hallen des Autohauses Opel Ohms in Gettorf hell erleuchtet. Während viele Leute noch schliefen, waren die Aussteller am Sonntagmorgen schon auf der Suche nach ihrem Standplatz. Ab 5.30 Uhr bauten sie ihre Sachen zum Verkauf auf und versuchten, diese so interessant wie möglich zu platzieren. Doch viele Aussteller kamen noch nicht einmal dazu, ihre Kisten und Taschen komplett auszupacken, da waren schon die ersten Interessenten auf der Suche nach Schnäppchen.

Anzeige
Anzeige

Neben Kleidungsstücken, Filmen, Büchern und Spielsachen gab es wohl für jede Vorliebe das passende Teil. Für die Veranstalterin Rita Smets war es wieder mal ein gelungener Flohmarkt. Die Hallen des Autohauses Opel Ohms waren komplett ausgebucht. Selbst draußen befanden sich bei kühlen Temperaturen noch einige Stände. Bereits zum neunten Mal organisierte das siebenköpfige Team um Smets den Flohmarkt in Gettorf. Die Resonanz ist dabei immer wetterabhängig, mit rund 1000 Besuchern können die Veranstalter in der Regel aber immer rechnen. Kathrin Sell (14) war zum ersten Mal selber als Ausstellerin zusammen mit ihrer Mutter auf dem Flohmarkt. Ihr Ziel war es, ihre alten Kindersachen zu verkaufen. Für sie lief das Geschäft sehr gut. "Gameboy und Telefone lassen sich am besten verkaufen", sagte Kathrin erfreut.

Neben der Gettorfer Bäckerei Sörensen, die alle möglichen Backwaren anbot, sorgten auch ein Bratwurststand und der Crepeswagen für kulinarische Abwechslung zwischen den Verkaufsständen. Während der überdachte Flohmarkt nur einmal jährlich im Januar stattfindet, beginnt in der Gettorfer Innenstadt die Flohmarktzeit wieder am 24. April. Auch in Preetz organisiert Rita Smets den Flohmarkt vom 22. Mai bis zum 28. August. "Erwähnen sollte man auch die Familie Radke, die jedes Mal dazu bereit ist, die Autos aus den Hallen zu fahren", lobt die Organisatorin das Engagement der Teilnehmer.

von Nadine Rogge
erstellt am 25.Jan.2011 | 07:25 Uhr

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
: Mission Seenotrettung rund um die Uhr

Seenotretter stellen sich der Öffentlichkeit vor / Maschine des Rettungsbootes „Eckernförde“ ständig vorgewärmt