zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

04. Dezember 2016 | 09:13 Uhr

Schule : Schleischule erweitert ihr Angebot

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Längere Betreuungszeiten und verschiedene Aktivitäten außerhalb der Unterrichtszeit machen die Einrichtung zur Offenen Ganztags-Grundschule

Rieseby | Die Schleischule Rieseby wird mit dem kommenden Schuljahr zur Offenen Ganztags-Grundschule. Längere Betreuungszeiten und verschiedene Nachmittagsaktivitäten sollen Eltern den Alltag erleichtern und Kindern möglichst viel Abwechslung verschaffen.

Die Betreuung beginnt ab kommenden Montag um 7 Uhr, also vor dem Unterrichtsbeginn um 7.45 Uhr, wird nach der letzten Stunde fortgesetzt und endet spätestens um 16 Uhr. Beim bisherigen Konzept, der so genannten Betreuten Grundschule, schloss das Angebot um 15 Uhr. Geplant sind bisher ein Tanzkurs und eine Pferde-AG. Mit entsprechenden Anbietern ist Stawicki zurzeit im Gespräch. Weitere Angebote – wie etwa Basteln, Sport und Spiel, Backen und Kreatives oder Lehrreiches – sollen mit der Zeit hinzukommen. „In der Offenen Ganztagsschule Dänischenhagen gibt es eine Natur-AG“, sagt Sontje Stawicki, Bereichsleiterin für Kindertagesbetreuung und schulische Angebote Brücke Rendsburg Eckernförde.

„Die Kinder gehen dort in den Wald und lernen etwas über Pflanzen und Tiere. So etwas können wir uns auch hier vorstellen.“ Die Kinder entscheiden sich jeweils für ein halbes Jahr für die Angebote, die jeweils einmal in der Woche stattfinden.

Ort vieler der Aktivitäten wird der riesige Schulhof sein, der zum größten Teil aus Wiese besteht und mit Basketballkörben, und zahlreichen Klettergerüsten, Schaukeln und anderen Spielgeräten ausgestattet ist. Im Gebäude gibt es zwei große Aufenthaltsräume, einen für die Hausaufgabenbetreuung, der andere zum Aufhalten, Spielen und Mittagessen. Dieses wird von der Firma Start geliefert, einer Integrationsfirma, die überwiegend schwer behinderte Menschen beschäftigt und für Schulen, Kitas und Altenheime kocht.

Der Vorteil an der Betreuung inklusive Aktivitäten für die Eltern sei, so Stawicki, dass diese ihre Kinder nicht mehr von Veranstaltung zu Veranstaltung fahren müssten, da letztere in der Schleischule konzentriert seien. Auf den Wunsch vieler Eltern gehe denn auch die Umstellung zurück. Auch Bürgermeister Jens Kolls habe das Projekt entscheidend mit vorangetrieben.

Stawicki rechnet für das kommende Schuljahr mit 30 bis 40 Kindern in der Grundschule, von denen aber nicht alle den ganzen Tag bleiben werden. Betreut werden sie wie bisher von Silke Nissen und Birthe Hesse.

Die Schlei-Schule sucht noch nach Menschen, die gegen eine Aufwandsentschädigung Angebote für die betreute Zeit gestalten möchten. Interessierte melden sich bei Sontje Stawicki unter Tel.: 04331/1323828 oder per E-Mail: sontje.stawicki@brücke.org.

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 03.Sep.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen