zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

05. Dezember 2016 | 17:36 Uhr

Backen für den guten Zweck : Ran an den Teig

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Konfirmanden backen für „Brot für die Welt“ / Erlös aus dem Verkauf kommt Bildungsprojekten zugute

Gettorf | Die Konfirmanden der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Osdorf legten im Backhaus Gettorf Schürzen und Bäckermützen an. Dann ging es gemeinsam ran an den Teig. Unter Anleitung von Produktionsleiter Thomas Kreye zauberten die 13 Jugendlichen mit ihrer Jugendmitarbeiterin Stefanie Piekielny aus 51 Kilogramm Brotteig 60 Brote. Mette, Sophie und Saskia waren damit beschäftigt, den Teig abzuwiegen. Die anderen formten aus Teigklumpen Brote. Das Abwiegen übernimmt im Bäckeralltag eine Maschine, so Kreye. „Geformt werden die Brote aber alle mit den Händen.“

Bereits zum zweiten Mal beteiligte sich das Gettorfer Backhaus in Kooperation mit der Kirchengemeinde an der Aktion „5000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt“. Die Konfirmanden gewannen einen Einblick in die Herstellung des Grundnahrungsmittels Brot. Ganz nebenbei konnten sie in das Bäckerhandwerk „hinein schnuppern“ und ihre Fragen an die Profis stellen.

In ihrer Konfirmandenzeit beschäftigen sich die Jugendlichen auch mit Fragen der Gerechtigkeit in der Welt und der Lebenssituation von Gleichaltrigen in anderen Teilen der Erde. So war beim Konfi-Camp in den Herbstferien das Thema fairer Handel und faire Schokolade Thema in einem Jugendgottesdienst. Die Brotbackaktion ist eine konkrete „Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung einer gerechten Welt mitzuwirken.“, so Stefanie Piekielny. Am 1. Advent wurden die fertig gebackenen Brote im Rahmen des Jahresempfangs und der Kirchenwahl nach dem Gottesdienst in der Vater-Unser-Kirche in Osdorf verkauft. Auch der Eine-Welt-Kiosk, ein Projekt der regionalen Jugendarbeit im Dänischen Wohld, war vor Ort mit dabei. Der Erlös aus dem Brotverkauf kommt Bildungsprojekten in El Salvador, Ghana und Albanien zugute. „Brot für die Welt“ unterstützt Jugendliche in diesen Ländern, beruflich eine Perspektive zu finden.

„5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ heißt die bundesweite Aktion, in der die Evangelischen Landeskirchen, die Evangelisch-Methodistische Kirche, der Evangelische Verband Kirche Wirtschaft Arbeitswelt, Brot für die Welt und der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks zusammenarbeiten. Zwischen Erntedank und dem 1. Advent öffnen Bäcker ihre Backstuben für Konfirmanden.  

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen