zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

02. Dezember 2016 | 21:11 Uhr

Ferienspaß : Nasser Ferienspaß beflügelt die Kreativität

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

14 Kinder beteiligen sich an Projekt rund um Wasser / Vielfältiges Programm sorgt für Abwechslung

Neudorf | Besonders in den Ferien fragen sich Eltern und Kinder oft, wie man die Freizeit sinnvoll gestalten kann. Um den Familien eine Möglichkeit zu bieten, fördert die Initiative für Kinder und Jugend (IKJ) Projekte, die die Kinder an die frische Luft holen. Seit drei Jahren bietet Sandra Grundei deshalb ein thematisches Projekt in der ersten Woche der Ferien an. „Nicht nur im Sommer, sondern auch im Herbst und Frühjahr treffen wir uns an der Schule in Neudorf mit den Kindern“, sagte Grundei.

In dieser Woche experimentieren die 14 Kinder aus Neudorf, Gettorf und Osdorf zum Thema Wasser. Sandra Grundei und Mitbetreuerin Hannah Thiessen unterstützen sie dabei. Die beiden wollen den Kindern aber möglichst wenige Vorschriften machen. „Man glaubt gar nicht, wie kreativ die Kinder sein können, wenn man sie einfach spielen lässt“, freute sich Grundei. Für den ersten Morgen hatte sie Kennlernspiele geplant, die von den Kindern gern angenommen wurden. Sieben nehmen zum ersten Mal an dem Projekt teil. Schon zwei Stunden später saßen Kinder, die sich erst an diesem Morgen kennen gelernt hatten, zusammen im Sandkasten und bauten einen Kanal. Die Betreuerinnen hatten einen Wasserschlauch und Kanister zur Verfügung gestellt. Zudem hatte Sandra Grundei Filz mitgebracht. Dieser wurde in Seifenwasser gehalten und dann zu Bällen und Frisbees geformt. „Das macht richtig viel Spaß“, sagte Tjara (10). Die Jungs wollten aber lieber im Sandkasten spielen. So gruben sie einen Kanal und füllten ihn mit Wasser. „Da wird ein richtiges Kanalnetz entstehen“, sagte Grundei. Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, können die Kinder in die Turnhalle ausweichen. Dort bauen sie Burgen aus Matten und spielen Fußball. „Das Programm soll die Kreativität und das Sozialverhalten fördern. Wenn ich mich hier so umsehe, geht das Konzept voll auf“, so Grundei. Auch für die Verpflegung wurde gesorgt. An zwei Tagen kommt das DRK und kocht für die Kinder. An den übrigen Tagen wird zusammen mit den Kindern gekocht. „Jeder soll dabei eine Aufgabe übernehmen“, sagte Hannah Thiessen.

Zu Beginn des Tages sind immer Spiele geplant, die in der Turnhalle stattfinden. „Besonders Ratespiele finden die Kinder toll“, sagte Grundei. Der erste Tag war zum Kennenlernen gedacht. Ab heute sollen die Kinder Badesachen mitbringen. „Ich habe eine Gartendusche und einen Rasensprenger. Das wird ein Spaß“, freute sich Grundei schon. Auch die Kinder konnten es kaum erwarten. Zwar sollten sie am ersten Tag möglichst trocken bleiben, da sie keine Wechselsachen mithatten, das hielt sie aber nicht davon ab sich gegenseitig mit dem Wasserschlauch nass zu spritzen. „Ab morgen wird das noch schlimmer mit dem Wasser“, so Betreuerin Hannah Thiessen. Auch in der ersten Woche der Herbstferien wird das Projekt wieder starten.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Jul.2016 | 06:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen