zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

11. Dezember 2016 | 07:21 Uhr

Offene Ganztagsschule : Mühsamer Start in die Ganztagsschule

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

44 Kinder in der Betreuung der Offenen Ganztagsschule Rieseby / Nachmittagsangebot soll erweitert werden / Elternabend in der kommenden Woche

Rieseby | Nach der Schule Sport und Musik machen, Tanzen, im Schulgarten werkeln, etwas mit Pferden und Tieren machen oder Sprachen lernen - die Vielfalt des Nachmittagsangebots an Schulen kennt kaum Grenzen. Noch ist die Angebotsvielfalt im Programm der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Schleischule Rieseby aber überschaubar. Ab 24. November gibt es drei Angebote an zwei Nachmittagen der Woche für die Schüler.

„Wir haben die Hoffnung, dass das Angebot noch wächst“, sagt Schulleiter Ulrich Barkholz zu dem Angebot, das die Brücke Rendsburg-Eckernförde für die Schule organisiert. Enttäuscht seien sie nicht. Sie hätten nicht erwartet, dass die Nachfrage und die Angebotsvielfalt sofort sehr groß seien. Die Erfahrung zeige, dass neue Programme und Angebote immer eine Anlauf- und Startphase haben. In der befänden sie sich nun, so Barkholz. Zurzeit sind 44 Kinder in der Offenen Ganztagsschule angemeldet, was er als gut bezeichnete. In ihr sind die Kinder von 7 Uhr bis wahlweise, je nachdem, was die Eltern buchen, bis 16 Uhr beaufsichtigt.

Warum es bisher nicht mehr Angebote an den Nachmittagen gibt, kann sich der Schulleiter nicht erklären. Die Schule und vor allem Sontje Stawicki, Bereichsleiterin für Kinderbetreuung und schulische Angebote der Brücke, hätten viele Vereine und Bürger angesprochen.

„Grundsätzlich sind wird mit dem Start zufrieden, ein solch neues Angebot braucht Zeit, um sich zu entwickeln“, sagt Stawicki auf Nachfrage der EZ. Die Zahl der angemeldeten Kinder entspreche dem, was sie erwartet hätten. Für eine kleine Schule wie Rieseby sei das eine gute Quote, so Stawicki. Schwerer als erwartet habe sich aber die Gewinnung von Angeboten und Kursleitern gestaltet. „Wir sind auf ehrenamtliche Angebote (gegen eine kleine Aufwandsentschädigung) angewiesen, um ein Angebot für alle Kinder zu schaffen“, erklärt die Bereichsleiterin. Sobald sie Kosten teurerer Nachmittagsangebote auf die teilnehmenden Schüler umlegen, würden sie Kinder vom Angebot ausschließen, so ihre Befürchtung.

Die Resonanz aus den Vereinen sei bisher sehr gering gewesen. Stawicki führt dies darauf zurück, dass die entsprechenden Übungsleiter der Vereine zur Zeit der OGS selber noch arbeiten. Eine Vermutung, die auch Schulleiter Barkholz hat. Wer Interesse hat, regelmäßig über ein Schulhalbjahr, ein Nachmittagsangebot anzubieten, kann sich bei Stawicki unter Tel. 04331/13  23  82  8 melden und informieren.

Gut angenommen wird die tägliche Hausaufgabenbegleitung, so Stawicki. Auch die Teilnahme am optional dazu buchbaren Mittagessen sei gut. 27 der angemeldeten Kinder nehmen regelmäßig am Mittagessen teil.

Zu einem Elternabend wird am Montag, 21. November, 19.30 Uhr, in die Schleischule eingeladen. Es wird einen Zwischenbericht der Organisation geben und einen Überblick der Angebote. So wird ab 24. November neu Dänisch von Niels-Jørgen Hansen angeboten. Darüber hinaus ist Zeit für Fragen und Anregungen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 15.Nov.2016 | 06:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen