zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

04. Dezember 2016 | 19:29 Uhr

Volkshochschule : Mit Hundekeksen nach Myanmar

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der neue Leiter der Volkshochschule präsentiert das neue Semesterprogramm: Ralf-Ulrich Wanderer hat die Nachfolge von Hans-Werner Wagner angetreten.

Eckernförde | Der Neue ist ein alter Hase: Ralf-Ulrich Wanderer hat die Leitung der Volkshochschule (VHS) Eckernförde übernommen. Hans-Werner Wagner, der das Ehrenamt seit 2008 innehatte, hat sich aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen. In seine Zeit fällt der Umzug der Bildungseinrichtung von der Frau-Clara-Straße in das Gebäude der Pestalozzischule an der Reeperbahn im Jahr 2012. Durch die neuen Räumlichkeiten wie der Küche und der Werkstatt konnte er das Lehrangebot mit Koch- und Handwerkerkursen erheblich ausweiten.

Mit Ralf-Ulrich Wanderer steht nun der bisherige Stellvertreter am Ruder. Der 64 Jahre alte Informatik-Ingenieur und Zivilangestellter am Bundeswehrstandort ist schon seit 1982 als Dozent für EDV-Kurse an der VHS Eckernförde tätig. „Damals habe ich noch meinen eigenen C64 mitgebracht“, erinnert er sich.

Diese Zeiten sind vorbei. Mit einem eigenen Computerraum, der besagten Küche und der Werkstatt kann die VHS mit ihren 47 Dozenten im neuen Semester 104 Kurse anbieten, wobei nach wie vor die Sprachkurse das Rückgrat bilden: 29 Kurse für acht Sprachen plus Plattdeutsch werden angeboten, Spitzenreiter sind Englisch und Spanisch. Aber auch die Gesundheitskurse wie „Gesund durch Ernährung“, „Yoga“ oder „Atemarbeit nach Prof. I. Middendorf“ nehmen einen großen Teil des Programms ein, das jetzt frischgedruckt auf den Markt gekommen ist. Am Sonnabend (20. August) werben Ralf-Ulrich Wanderer und die neue stellvertretende Leiterin Mirja Kraack, die schon seit vielen Jahren Kurse für orientalischen Tanz anbietet, an einem Stand auf dem Wochenmarkt für die neuen Kurse. Sie verteilen die neuen Programmhefte und beantworten Fragen zu den Kursen. Zur neuen Beisitzerin im Vorstand wurde Karin Schulz gewählt.

„Es gibt noch immer Leute, die nicht wissen, dass es in Eckernförde eine Volkshochschule gibt“, sagt Wanderer. „Das möchte ich ändern, unter anderem mit einem größeren Angebot an Vorträgen.“ So wird es im aktuellen Semester den Vortrag „Smartphone, WhatsApp und Co – Wie schützen wir unsere Kinder?“ für Eltern und Lehrer sowie „die Geschichte der Piraterie“ geben. Weitere neue Kurse sind „IT und Medien für den Wiedereinstieg in den Beruf nach einer Familienpause“, „Selbstcoaching – Probleme aus eigener Kraft lösen“, „Physik und gesetzliche Vorschriften für das Drohnenfliegen“ oder auch „Verschiedene Glasbearbietungstechniken“, „Selbstverteidigung für Frauen“ und „Gemeinsames Kochen mit anderen Kulturkreisen“. Als Studienreisen werden Fahrten zu exotischen Zielen wie Myanmar, Indien und Bhutan angeboten. Ebenfalls exotisch, aber sicher für viele Hundeliebhaber interessant, klingt der Kurs „Hundekeksbäckerei“.

Die Programmhefte liegen in verschiedenen Geschäften, Banken, bei der Sparkasse und im Rathaus aus.

>www.vhs-eckernfoerde.de

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 20.Aug.2016 | 06:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen