zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

06. Dezember 2016 | 13:10 Uhr

1. Fashion Nights : Licht an für die neue Herbst- und Wintermode

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Zehn Eckernförder Modehäuser präsentieren sich auf erster Fashion Night

Eckernförde | Das war’s, die ersten Eckernförder Fashion Nights sind Geschichte. Am Wochenende präsentierten zehn Eckernförder Modehäuser ihre neue Herbstmode mal nicht nur auf dem Kleiderbügel, sondern lebendig auf dem Laufsteg in Carls Showpalast. Die 216 verfügbaren Karten pro Abend fanden reißenden Absatz. „Der Sonnabend ist schon seit Tagen ausverkauft und für den Freitag hatten wir noch genau vier Karten an der Abendkasse“, sagte Verena Weißgerber, die die Idee für die ganze Veranstaltung hatte und diese auch federführend für die Akademie Dampsoft organisierte. Renate Begerow, Inhaberin der Boutique Classic Line, war sofort begeistert: „Ich habe früher selbst Modenschauen für mein Geschäft veranstaltet aber wollte dann in den letzten Jahren kürzer treten. Hier wurde mir viel von der Organisation abgenommen, deshalb war ich gerne dabei und habe noch rechtzeitig meine neue Ware aus Italien bekommen.“

Die Modelle fand Verena Weißgerber in Eckernförde und Umgebung und sie waren symphatischerweise nicht alle unwahrscheinlich jung und unwahrscheinlich dünn, sondern einfach nur hübsch und gut gelaunt. Für den Lauf auf dem Catwalk wurden sie professionell choreografiert und gestylt. Radiomoderator York Lange, tätig bei RSH und Radio Bob führte unterhaltsam durch den Abend und konnte als Erstes eine Gruppe Kinder ankündigen, die für das Kindermodengeschäft „Waldräuber“ zuckersüß Outdoorbekleidung für die Kleinsten präsentierten.

Überwiegend gab es jedoch die neuesten Trends für die Frau zu sehen. Die Freundinnen Heidi Piker und Marlies Schwark aus Hohn kommen regelmäßig und gern nach Eckernförde zum Bummeln und wurden für ihren nächsten Besuch in ihren Lieblingsgeschäften inspiriert. „In diesem Jahr wird scheinbar wieder mehr Hut getragen“ war das Resümee von Heidi Piker nach Ende der Show am Freitag. Die lockeren bequemen und zudem edlen Oberteile, die im Herbst und Winter angesagt sind, trafen den Geschmack von Monika Haas und Angelika Wolff aus der Nähe von Nürnberg. Die beiden Urlauberinnen hatten über das Internet Karten für die Fashion Nights bestellt. Sie kündigten an, bis zu ihrer Abreise noch das ein oder andere neu kennengelernte Geschäft aufzusuchen.

Das Konzept von Weißgerber ging auf. Begrüßungssekt, Flying Dinner in der Pause und kleine Geschenketütchen gefüllt mit Schmuck, Kosmetika, Gutscheinen oder Pralinen für jeden Gast rundeten den Abend ab. Sowohl das Publikum als auch alle Akteure hatten unübersehbar großen Spaß. Selbst die Veranstaltungstechniker des Carls freuten sich über die neue Herausforderung, denn einen Laufsteg auszuleuchten, sei eine nicht zu unterschätzende und spannende Aufgabe.

Am Sonnabend nach Ende der Show gab es als krönendes Finale eine Aftershowparty mit DJ. 





Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2016 | 05:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen