zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

28. März 2017 | 04:29 Uhr

Aldi-Grundstück verkauft : „Letztes Puzzleteil“ für die Nooröffnung ist gekauft

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Stadt, Land ud Bund haben über das Förderprogramm Stadtumbau West das Aldi-Grundstück an der Reeperbahn gekauft. Damit steht einer Umsetzung des Projekts Nooröffnung nichts mehr im Wege. Erste Hochbaumaßnahme ist der Bau eines Parkhauses.

Die Stadt meldet den Verkaufsabschluss für das „letzte Puzzleteil“ der Nooröffnung – das 2107 Quadratmeter große Aldi-Grundstück. Die Kaufentscheidung ist am Mittwochabend einstimmig (eine Enthaltung) im nicht-öffentlichen Teil der Ratsversammlung gefallen, sagte Bürgermeister Jörg Sibbel im Anschluss. Zur Höhe des Kaufpreises machte er keine Angaben. Familie Ohrt aus Barkelsby, der das Grundstück gehörte, habe Interesse an einem baulichen Engagement im Bereich der Nooröffnung signalisiert. Der Kaufpreis wird aus dem jeweils zu einem Drittel von Stadt, Land und Bund gespeisten Förderprogramm Stadtumbau West finanziert. Mit diesem Grundstückskaufvertrag hat die Stadt nun grünes Licht für die Umsetzung. Zunächst soll an der Noorstraße das neue Parkhaus errichtet werden, die Parkpalette gegenüber wird abgerissen. Geprüft wird noch, ob sie andernorts wieder aufgestellt wird. Dem Aldi-Markt wird eine Baufläche am Schulweg / Ecke Reeperbahn angeboten, Markant soll zur Reeperbahn vorziehen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 20.Sep.2013 | 05:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen