zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

10. Dezember 2016 | 04:02 Uhr

Wettlesen : Kristina liest sich zum Sieg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Gemeinschaftsschülerin gewinnt Gettorfer Lesewettbewerb

Gettorf | Der Börsenverein des deutschen Buchhandels sucht jährlich nach dem besten Nachwuchsleser Deutschlands. Auch die Isarnwohld-Schule nimmt mit ihren sechsten Klassen seit über einem Jahrzehnt an diesem Wettbewerb teil. „Wir hatten schon Schüler, die es bis zum Landesauswahltest geschafft haben“, sagte Lehrerin Silke Erkul. Bis dahin ist es allerdings ein langer Weg. Anfangs müssen die Schüler sich gegen ihre Klassenkameraden durchsetzen, und dann gegen alle Klassenbesten ihres Jahrgangs. Die Kriterien sind dabei immer die gleichen: Jedes Kind muss zweimal drei Minuten lang vorlesen. Beim ersten Durchgang lesen sie aus einem Buch ihrer Wahl. Daran anschließend muss ein Fremdtext gelesen werden. Eine achtköpfige Jury, bestehend aus Eltern, Lehrern und Schülern, entscheidet anhand der Textauswahl, Interpretation und Lesetechnik über den Sieger.

Da die Isarnwohld-Schule aber sowohl Gymnasium als auch Gemeinschaftsschule ist, gibt es noch den Schulentscheid. Kristina Riedel (11) trat dabei für die Gemeinschaftsschule gegen Inga Kautza (11) vom Gymnasium an. „Beide haben herausragende Fähigkeiten beim Lesen“, betonte Erkul. So kam es zu einem packenden Wettbewerb zwischen den beiden Sechstklässlerinnen. Kristina las aus „Wo ich bin, ist Chaos“ aus der Feder von Tom Gates. Inga entschied sich für „Yoda ich bin! Alles ich weiß!“ von Tom Angleberger. Anschließend wurde noch ein den Schülerinnen fremder Text ausgewählt. Beide schafften es das Publikum und die Jury in ihren Bann zu ziehen. Das verwunderte niemanden, denn sowohl Kristina als auch Inga lesen in ihrer Freizeit gern und viel. Die Jury stellte das vor ein großes Problem, denn beide Schülerinnen waren nahezu auf einem Niveau. Am Ende entschieden Nuancen. Kristina gewann den Schulwettbewerb und wird im Februar nach Rendsburg fahren. Dort findet die nächste Runde des Lesewettbewerbs statt. Doch Inga braucht nicht traurig zu sein, denn auch sie ist eine Gewinnerin. Sie ist die beste Leserin des Gymnasiums und die zweitbeste Leserin Gettorfs.  

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Dez.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen