zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

08. Dezember 2016 | 06:57 Uhr

Keine Zukunft für den Ortsverein : Kein Vorsitz: DRK löst sich auf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Auf der Versammlung des Ortsvereins aus Ahlefeld-Bistensee findet sich keine Vorsitzende / Kassenbestand geht auf den Kreisverband über

Nach 46 Jahren ist Schluss. Zum Jahresende löst sich der DRK-Ortsverein Ahlefeld-Bistensee auf. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung fand sich niemand, der das Amt der ersten Vorsitzenden übernehmen wollte.

Das Ende zeichnete sich schon in der Jahreshauptversammlung im März dieses Jahres ab. Damals hatte sich Edda Solterbeck, die den Ortsverein seit 2008 führte, nur bereit erklärt, das Amt kommissarisch bis zum Ende des Jahres fortzuführen. „Ich wollte dem Verein noch die Chance geben, bis dahin eine neue Vorsitzende zu finden“, erklärte die 70-Jährige. Dazu fand sich aber in der Sitzung niemand.

50 Mitglieder hat der Ortsverein noch. 1995 waren es 141. Nur elf Mitglieder waren zu der Versammlung, bei der es um das Fortbestehen des Vereins ging, gekommen. Das Rote Kreuz habe in der Gemeinde nicht mehr den Stellenwert wie früher, meinte Solterbeck. Das Durchschnittsalter liege bei 76 Jahren, die jüngeren Generationen fehlten fast gänzlich. „Das Interesse ist einfach nicht da.“

Eine Schriftführerin hat der Ortsverein bereits seit eineinhalb Jahren nicht mehr. Die stellvertretende Vorsitzende Silvia Neve sagte, dass sie durch Beruf und Familie zeitlich so ausgelastet sei, dass sie die Stelle der ersten Vorsitzenden nicht übernehmen könne. Auch die Kassenwartin Karin Asseln und Beisitzerin Gudrun Wommelsdorff standen für den Vorsitz nicht zur Verfügung.
„Die Bereitschaft, sich in Vereinen zu engagieren, lässt nach“, stellte Renate Bockisch fest. Die stellvertretende DRK-Kreisvorsitzende aus Ascheffel sagte: „Es tut mir leid, dass es nicht gelungen ist, den Verein zu erhalten.“ Die verbliebenen Mitglieder könnten sich einem benachbarten DRK-Ortverein anschließen. Da könnten auch die Tanzgruppe, der Handarbeitsclub und die Fahrradgruppe unterkommen. Renate Bockisch machte deutlich, dass die Kasse des Ortsvereins Ahlefeld-Bistensee an den Kreisverband übergehe.

Im Mai diesen Jahres hatte sich bereits der DRK-Ortsverein aus Gammelby aufgelöst, auch hier fand sich kein Vorstand (wir berichteten).

Vor der Auflösung will der Ortsverein aber noch seine Weihnachtsfeier mit Bingo abhalten. Am Dienstag, 13. Dezember, sollen die Senioren der Gemeinde dazu in die Gaststätte „Seeterrassen“ eingeladen werden. Essen und Getränke zahlt jeder Gast dann selbst.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen