zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

08. Dezember 2016 | 19:14 Uhr

Große Strandparty am Südstrand : Karibische Lebensart in einer lauen Ostsee-Nacht

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Kultige Bacardi Beach Party lockt beim zehnjährigem Jubiläum wieder viele Feierlustige aus Nah und Fern an den Südstrand. Zwei DJs legten auf, Entspannung gab’s am Strand.

Eckernförde | Sommerliche Temperaturen, heiße Tanzrhythmen und erfrischende Cocktails – auch beim zehnjährigen Jubiläum der bei den Besuchern sehr beliebten Bacardi Beach Party am Südstrand ging es gewohnt karibisch und ausgelassen zu. Ab 21 Uhr lockte das exotische Ambiente, das Veranstalter Henning Franz zusammen mit seinem achtköpfigen Team geschaffen hatte, am Sonnabend die vielen Gäste Gäste auf die stimmungsvoll ausgeleuchtete Tanzfläche, wo das DJ-Duo The Fource und Chris bis spät in die Nacht einen abwechslungsreichen Mix aus House und populärer Musik präsentierte. Wer seinen Füßen eine kurze Pause gönnen wollte, konnte es sich in den zahlreichen Zelten, in bequemen Liegestühlen oder auf der Terrasse des Mango’s Beach gemütlich machen und bei einem bunten Cocktail in Urlaubsgefühlen schwelgen.

„Das Publikum hier ist nicht das typische Publikum, das wir im K7 begrüßen“, verriet Veranstalter Henning Franz, der schon seit seinem 16. Lebensjahr im Nachtleben arbeitet und inzwischen auf 49 Jahre Berufserfahrung zurückblicken kann. Die jüngsten Gäste seien zwar 18 Jahre alt, es gebe aber auch Besucher in in den Sechzigern, sagte er über die Altersspanne der Nachtschwärmer. Unterstützt wird die inzwischen traditionsreiche Party von dem bekannten Rumhersteller, nachdem es am ursprünglichen Standort auf Sylt zu einer verheerenden Springflut gekommen war. „Dabei entstand ein Schaden im sechsstelligen Bereich“, erinnert sich Henning Franz, der damals selbst Gast auf der Veranstaltung war. „Ich fand das Konzept allerdings so vielversprechend, dass ich mich persönlich dafür eingesetzt habe, die Bacardi Beach Party nach Eckernförde zu bringen und zu neuem Leben zu erwecken.“ Aufgrund der aktuellen Geschehnisse in München legte er in diesem Jahr besonders viel Wert auf die Sicherheit der Feiernden, die Präsenz der Sicherheitskräfte war unübersehbar, auch Handtaschen und Rucksäcke wurden am Eingang kontrolliert.

Der guten Laune tat das an diesem Abend aber keinen Abbruch. „Wir machen uns hier einen netten Abend unter Mädels“, erzählte Anette Wienhold (45) aus Hamburg, die gemeinsam mit ihren drei Freundinnen aus Eckernförde die karibische Atmosphäre genoss. „Wir sind alle zum ersten Mal hier“, sagte Carmen David. „Das Ambiente und das vielfältige Getränkeangebot gefallen uns sehr gut“, so die 53-Jährige.

Cordula Bauerfeld (31), Christian Neufahrt (35) und Florian Jöns (29) zog es zwischenzeitlich an das Ufer der Ostsee, wo mit Liegestühlen in einem mit Zäunen abgegrenzten Bereich ein ruhigerer Rückzugsort geschaffen wurde. „Eine Party direkt am Strand ist schon etwas ganz Besonderes“, schwärmte Cordula Bauerfeld aus Duisburg, die den Besuch bei ihrem Freund mit der Veranstaltung verbunden hat. Sie und Christian Neufahrt aus Loose, die sich vor vielen Jahren auf einem Campingplatz bei Damp kennengelernt haben, lobten die gute Stimmung. Allerdings äußerten die drei Freunde auch einen Verbesserungsvorschlag. „Es wäre schön, wenn das Areal direkt am Wasser im nächsten Jahr wieder größer wäre“, wünschte sich Feuerwehrmann Florian Jöns.

Abgesehen davon konnte die Strandparty auch in diesem Sommer mit ihrem besonderen Charme bei den Besuchern verschiedenster Altersgruppen punkten und wird wohl auch im kommenden Jahr einer der Saisonhöhepunkt in Eckernförde sein.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen