zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

08. Dezember 2016 | 05:17 Uhr

Kirchenschiff-Lauf : Karbyer sichern sich Triple beim Kirchenschiff-Lauf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

68 Teilnehmer beteiligten sich am 5. Karbyer Kirchenschiff-Lauf. Das Karbyer Team wurde mit 34 Startern erneut Sieger.

Karby | 68 Starter aus den Nordschwansener Gemeinden beteiligten sich am 5. Karbyer Kirchenschiff-Lauf. Am Ende gelang es den Gemeindeteams aus Brodersby, Schönhagen, Winnemark, Schuby aber nicht, den bereits dritten Sieg der Karbyer Mannschaft in Folge zu verhindern. Sie holten mit 34 Startern den Sieg als zahlenmäßig größte Gruppe.

Anders als bei vielen anderen Wettkämpfen zählt in Karby nämlich nicht die Laufzeit, sondern die Anzahl der Starter, die aus den teilnehmenden Gemeinden im Sternlauf die rund fünf Kilometer lange Strecke zum Ziel am Gemeindehaus in Karby zurücklegten, ist entscheidend. Und auch die Wahl der Bewegungsart stand den Teilnehmern frei, wie Claudia Schmidt, Vorsitzende des ausrichtenden Vereins Karbyer Kirchenschiff auf EZ-Nachfrage berichtete. So beteiligten sich viele Kinder der Karbyer Kindertagesstätten und der Grundschule mit dem Rad, andere Starter schnürten sich Inliner unter die Füße und rollten ihre Strecke nach Karby. Erstmals beteiligten sich auch einige Starter, in dem sie ihr Longboard nutzten und elegant dahin rollten. „Wir wollen keinen mit den fünf Kilometer abschrecken“, sagte Schmidt, daher sei jede Bewegungsform neben dem Laufen willkommen. „Die Aktion und die Bewegung stehen im Mittelpunkt“.

Am Ziel am Gemeindehaus in Karby erwarteten die Aktiven kalte Getränke, aber auch Kaffee, Kuchen und Grillwürste zur Stärkung und zum Klönschnack etwas Kirchwein.

Konnte der Förderverein in den Vorjahren über 100 Starter zählen und dadurch auch etwas mehr an Spenden durch das Startgeld von drei Euro je Person zählen, so fiel der Überschuss nach Abrechnung aus dem Getränkeverkauf dieses Jahr geringer aus. 214 Euro kamen in die Kasse des Fördervereins. Das sei in Ordnung, so Schmidt, im Vordergrund stehe die gemeinsame Aktion, die sportliche Bewegung und die Gelegenheit, über die Projekte des Vereins zusprechen.

Ganz aktuell hat der Förderverein für alle Bänke der Kirche neue Sitzpolster in Auftrag gegeben, wie Schmidt mitteilte. Sie werden jetzt in den Kappelner Werkstätten nach Maß hergestellt. Wie hoch hier der Anteil der Kosten ist, den der Förderverein trägt, stehe noch nicht fest, da Anträge auf Zuschüsse liefen, so Schmid weiter. In den Spendentopf des Vereins flossen auch die Verkaufserlöse aus dem Getränkeverkauf während des Jubiläumskonzertes des Karbyer Gospelchores im Frühsommer (wir berichteten).

Derweil sind die Vorbereitungen für die Teilnahme des Fördervereins am Adventsbasar am zweiten Adventswochende angelaufen. So würden die knapp 40 Mitglieder bereits mit der Herstellung von weihnachtlichen Dekorationen und Floristik beginnen.

Als Fazit stellten die Organisatoren des Kirchenschiff-Laufs fest, dass im kommenden Jahr der Termin unbedingt wieder vor den Schulsommerferien angesetzt werden soll. Dann hätten vermutlich wieder mehr Bürger Zeit, teilzunehmen. Ihr Ziel wieder über 100 Starter zu zählen, so Schmidt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Sep.2016 | 06:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen