zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

26. März 2017 | 11:24 Uhr

TSV Waabs : Jugendlicher Elan für den TSV Waabs

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Mitglieder des TSV Waabs bestätigen Matthias Gronwald als Vorsitzender / Verein will vor allem Jugendfußball wieder aufbauen

Waabs | Da staunten die in der letzten Saison erfolgreichen Fußball-Damen der Spielergemeinschaft RieWa nicht schlecht, als ihr Trainer Sven Soll sie mit roten Rosen bei der Hauptversammlung des TSV Waabs erwartete. Nach einem festlich Einmarsch der Kreismeisterinnen und Pokalsiegerinnen der Saison 15/16 mit Beifall, Musik und Nebel, überreichte Soll im Namen des TSV Waabs „seinen Ladys“ jeweils eine rote Rose. „Wir sind durchgeknallt und verrückt“, charakterisierte Soll liebevoll seine Damenmannschaft unter Kapitänin Alexandra Tönnies und erklärte seine außergewöhnliche Ehrungsaktion mit seinem Anspruch, einmal „frischen Wind“ in den Verein zu bringen.

Nicht nur die Damen nahmen die ungewöhnliche Idee begeistert auf, auch Vereinsvorsitzender Matthias Gronwald sparte nicht mit Lob für die erfolgreichen Sportlerinnen und die Aktion Solls. „Junge Leute haben abgefahrene Ideen“. Was Gronwald im dichtbesetzten Sportlerheim salopp äußerte, soll zur sportlichen Zielsetzung des Vereins werden. Jugendlicher Elan soll zukünftig helfen, um den „TSV Waabs wieder zu einer Marke zu machen“, zitierte Gronwald den nicht anwesenden Trainer der ersten Herrenmannschaft, Jürgen Schreiber. Insbesondere der Jungenfußball soll auf Vordermann gebracht werden, um, so Jugendwart der Fußballsparte, Thomas Lublow, „in zehn Jahren wieder eine eigene C-Jugend“ vorweisen zu können. Aus diesem Grund freute er sich auch sehr über die rege Beteiligung der jungen Vereinsmitglieder an der Versammlung, bei der nicht nur zahlreiche Ehrungen vorgenommen wurden, sondern auch über eine Beitragserhöhungen debattiert und Neuwahlen im Vorstand anstanden.

In seiner Begrüßung dankte der seit 22 Jahren amtierende Vorsitzende Gronwald der Gemeindevertretung, allen Verbänden, den Ehrenamtlichen sowie insbesondere den Sponsoren, für ihren Beitrag zum Verein. Ohne deren Hilfe könne der TSV nicht derartig erfolgreich sein, so Gronwald. Der Vorstand mit Gronwald, Kassenwart, Schriftwart und Technischer Leiter wurden einstimmig für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. Jedoch merkte Gronwald an, dass er seinen Posten zukünftig gerne in andere Hände geben würde. „In zwei Jahren müssen wir mal sehen, wer kandidiert.“ In den Beirat des Vorstandes wurden Alexandra Tönnies und Wolfgang Freitag gewählt. Sie werden sich um dem Bereich soziale Netzwerke und die Homepage kümmern. Erneut Obmann der Fußballjugend wurde Michael Hansen, der vom wiedergewählten Jugendwart Thomas Lublow unterstützt wird. Wiedergewählt wurde ebenso Jürgen Schreiber als Schiedsrichterobmann.

Aufgrund gestiegener Ausgaben – Versicherungsprämien und vor allem Stromkosten – musste Gronwald eine leichte Anhebung der Mitgliedsbeiträge mit Ausnahme der passiven Mitglieder um jeweils einen Euro bekannt geben. „Im Vergleich mit umliegenden Vereinen sind wir am Günstigsten“, argumentierte er. Die Mitglieder stimmten dafür.

Auf 50 Jahre im Verein kann Martin Guhl zurückblicken. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Lothar Schaldach vom Vorstand ausgezeichnet. Für 30-jährige Vereinstreue wurden Renate und Philipp Hoff, Jens Uwe Boeck, Gernot Hartmann und Jürgen Schreiber ebenso vom Vorstand geehrt wie Dr. Peter Raig, Thomas Lublow sowie Ismet Milicevic.



Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2017 | 06:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen