zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

17. Januar 2017 | 18:10 Uhr

15 Jahre Jugendfeuerwehr Owschlag-Norby-Brekendorf : Jubiläumsfahrt: Sieg mit Grips und Geschicklichkeit

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Brandbekämpfer-Nachwuchs aus 15 Orten zu Gast in Owschlag

Owschlag | Die 30 Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Owschlag-Norby-Brekendorf haben ganze Arbeit geleistet. Gemeinsam mit ihren Betreuern und Jugendfeuerwehrwart Frank Siewertsen haben sie in den vergangenen Wochen eine Orientierungsfahrt anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens, die Stationen aufgebaut und die unterschiedlichen Spiele getestet. „Es ist bei uns Tradition, zu Jubiläen die anderen Jugendfeuerwehren aus dem Kreis einzuladen und gemeinsam etwas zu unternehmen“, berichtet Siewertsen.

15 Jugendfeuerwehren folgten der Einladung und erlebten gemeinsam mit ihren Betreuern einen spannenden Vormittag in Owschlag und Umgebung. Die 17 Gruppen (zwei von der Jugendfeuerwehr Owschlag-Norby-Brekendorf) mussten sich an 17 verschiedenen Stationen messen, zu denen sie mit ihren Feuerwehrfahrzeugen fuhren. So galt es in Boklund ein Lasso zu werfen, in Sorgwohld eine Aufgabe beim Fußballgolf zu erfüllen, über einen abgesteckten Parcours mit dem Fahrrad so langsam wie möglich zu fahren oder zu zeigen, wie gut man sich mit Knoten und Stichen auskannte.

Im Anschluss trafen sich alle auf dem Sportplatz und stärkten sich mit Currywurst und Pommes. Auch die Siegerehrung und Pokalübergabe fand dort statt. Die Kameraden der Jugendfeuerwehr Wasbek erlangten den ersten Platz, auf den zweiten Rang kamen die Angehörigen der Jugendfeuerwehr Hohenwestedt und den dritten Platz erkämpfte sich die Gruppe der Jugendfeuerwehr „Am Wittensee“. „Es hat allen sehr viel Spaß gemacht, auch wenn sich einige ein wenig verfahren haben. Es war eine gelungene Veranstaltung“, freute sich Siewertsen. Alle interessierten Jugendlichen aus Owschlag, Norby und Brekendorf lädt der Jugendfeuerwehrwart ein, einfach mal unverbindlich zu den vierzehntägig stattfindenden Treffen vorbeizukommen. Das nächste Mal kommt der Feuerwehr-Nachwuchs heute im Feuerwehrgerätehaus in Brekendorf in der Zeit von 18 bis 20 Uhr zusammen. Weitere Termine sind auf der Homepage unter unter der Rubrik „Dienstplan“ zu finden.

Tove Siewertsen (12), Adriana Brunkert (11) und Yasmina Hauschild (13) machen bereits seit mehreren Jahren mit. „Meine ganze Familie ist in der Feuerwehr und da wollte ich auch mal sehen, wie es so ist“, schilderte Tove ihre Motivation und ergänzte: „Es macht sehr viel Spaß.“ Auch ihren Freundinnen Adriana und Yasmina gefällt ihr ungewöhnliches Hobby richtig gut. Besonders die Vorbereitungen für die Orientierungsfahrt und das Probespielen an den einzelnen Stationen habe Freude bereitet, berichten die drei jungen Mädchen. „Wir führen die Jugendlichen im Alter von zehn bis 18 Jahren an den Feuerwehrdienst heran und hoffen, dass sie später Lust haben, in die Freiwillige Feuerwehr einzutreten“, klärte Jugendfeuerwehrwart Frank Siewertsen über die Nachwuchswerbung auf.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen