zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

06. Dezember 2016 | 23:00 Uhr

Neue Mütze : Gübyer Gedenkstein ist wieder bemützt

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

CDU-Ortsverband näht neue Mütze

Güby | Als im vergangenen Jahr die große, rote Mütze irgendwann zwischen Weihnachten und Neujahr einfach von dem Stein gestohlen wurde, war die Enttäuschung beim Gübyer CDU-Ortsverband groß. Doch ganz auf diesen knalligen Hingucker verzichten wollten man in diesem Jahr nicht. Daher schnappte sich Petra Schröder, die schon für das Vorgängermodell gesorgt hatte, wieder einige Bahnen Stoff, ihre Nähmaschine und legte kurzerhand los. „Etwa 15 Quadratmeter Stoff habe ich gebraucht“, erzählte sie gestern, als die neue Mütze wieder dem Stein auf dem so genannten Hexenplatz bei Esprehm aufgesetzt wurde. Der Stein erinnert an die vier verschiedenen Ortsteile der Gemeinde Güby.

Mit vielen Besuchern wurde die neue Mütze gefeiert. Telsche Berg hatte zusätzliche eine Girlande gebunden, die mit Lichtern um den Stein gelegt wurde. Christa und Karsten Korte sowie Telsche und Karl-Ulrich Berg hatten Eier- und Apfelpunsch zubereitet, Petra Schröder außerdem für Kekse und Kuchen gesorgt.

„In diesem Jahr haben wir erstmals einen Adventskranz an der Eiche gegenüber dem Feuerwehrhaus“, berichtete die Ortsverbandsvorsitzende Angelika Mätzler von einer weiteren Aktion der Gübyer Union. Jeden Sonntag kommt eine weitere Kerze der besonderen Art hinzu.

Ein weiterer Termin des CDU-Ortsverbands steht schon fest. Am 1. Januar werden gemeinsam mit der Familie Jebe-Öhlerich beim Landgasthof Punsch und Pförtchen serviert.  

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Nov.2016 | 06:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen