zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

08. Dezember 2016 | 01:23 Uhr

Promenadenfest : Genießen und entspannen - alles möglich

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Strander Wochenende voller Aktivitäten / Promenadenfest am Sonnabend / Strandfrühstück am Sonntag / Organisatoren hoffen auf Sonne

Im vergangenen Jahr wurde die Promenade aufwendig saniert – und mit einem großen sonnigen Fest, das in kurzer Zeit auf die Beine gestellt wurde, eingeweiht. Die Feier kam so gut an, dass schnell klar wurde – das Promenadenfest hat eine Zukunft. Am Sonnabend, 2. Juli, von 15 bis 24 Uhr, soll wieder auf dem Straßenstück und der Promenade zwischen dem Acqua Strande und Brunos Strandbistro gefeiert werden.


Feiern auf der Promenade


Drei musikalische Höhepunkte konnten die Organisatoren aus der Arbeitsgruppe Promenade Jörn Clahsen, Thomas Behrenbruch und Rudolf Förster sowie Touristik-Chef Heiko Drescher für den Tag gewinnen. Nach der Eröffnung beginnen um 15 Uhr die Hamburg Gossenhauer mit ihrem Rock- und Beatprogramm. Im Anschluss gegen 18 Uhr tritt das 19-köpfige Swing Times Orchestra auf. „Das gibt wieder Songs der 30- und 40-er-Jahre im Big Band Sound“, erklärt Drescher – die Musiker hatten schon im Vorjahr für reichlich Stimmung gesorgt. Zum Ausklang des Tages präsentiert die Kaisers New Orleans Jazzband Jazz aus Louisiana.

Rundherum bieten die unmittelbar anliegenden Gastronomen an mobilen Ständen kulinarische Kleinigkeiten und Getränke an. Für einen Euro Pfand gibt es den neuen Strander Becher. Die Veranstalter haben nichts dagegen, wenn er am Ende nicht wieder abgegeben wird. „So, hoffen wir, unseren Einsatz wieder raus zu bekommen“, verrät Clahsen, Vorsitzender des Ausschusses für Soziales, Kultur und Touristik. Zur Finanzierung der Bands gibt die Gemeinde 1000 Euro zu, die Gastronomen finanzieren sich selbst. Eine überraschende Spende von 2000 Euro hilft auch nicht unerheblich: Reiner Rabe aus Potsdam hat seinen Zweitwohnsitz in der Gemeinde und wollte schon längst mal ausdrücken, wie gut es ihm in Strande gefällt. „Das hat uns sehr gefreut“, so Clahsen.


Ein Fest für die ganze Familie


Damit das Promenadenfest auch für die ganze Familie attraktiv wird, gibt es für die jüngeren Besucher eine Torwand und die Möglichkeit, mit dem Kieler Umweltbildungsverein Geo step by step Steine zu bestimmen. Ein Knotenmacher hilft beim Ankerknoten binden, in der Buddelschiffwerft wird gezeigt, wie das Schiff in die Flasche kommt und vor Brunos Strandbistro zeigen die Meeresmaler ihr Können. Ein Public-Viewing zur Europameisterschaft wird trotz deutscher Spielbeteiligung nicht angeboten. Es bestehe aber die Möglichkeit, bei dem einen oder anderen Gastwirt die Fußballspiele zu verfolgen, verriet Behrenbruch. Nur eine Sorge gibt es noch – dass das Wetter am Sonnabend zu schlecht ist, denn das Fest ist als Open-Air-Party konzipiert. „Wir halten es uns offen, drei Tage vorher noch abzusagen, wenn das Wetter nun gar nicht mitspielt“, erklärt Behrenbruch, aber davon gehen er, Clahsen und Drescher erst einmal nicht aus.


Frühstücken am Strand


Das Promenadenfest endet um Mitternacht. Und dann? Ins Bett, ausschlafen, am Morgen wieder kommen und kostenlos frühstücken! Am Sonntag von 10 bis 13 Uhr bietet die Touristinformation in Kooperation mit Ostsee-Holstein-Tourismus zum dritten Mal in Strande das Strandfrühstück an. Eine lange Tafel von bis zu 20 Bierzeltgarnituren werden am Strand aneinander gestellt und sommerlich gedeckt und dekoriert. Ostsee-Holstein-Tourismus steuert Marmeladen und Softgetränke bei, die Lokale Tourismus-Organisation (LTO) spendet die Brötchen und die Butter, die Gastronomen versorgen die Gäste kostenlos mit Kaffee, Milch und Zucker. Wer es oppulenter möchte, kann sich Rührei, Aufschnitt und Prosecco beim Kaisers oder Brunos Strandbistro dazu kaufen. Ab 11 Uhr kommt „Alfredo“ und spielt Maritimes auf dem Akkordeon. Um die Umwelt zu schonen, werden die Gäste, die vor haben zu kommen, gebeten, ein Picknick-Körbchen mit Geschirr und Besteck zu packen. „Im vergangenen Jahr kamen etwa 200 Gäste – und alle waren begeistert“, erinnert sich Drescher. Aber auch bei diesem Angebot müsse man das Wetter im Auge behalten.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Jun.2016 | 06:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen