zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

25. September 2016 | 03:59 Uhr

Menschen des Jahres : Gelebte Inklusion auf dem Wittensee

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Eckernförder Zeitung stellt ihre Kandidaten für die Menschen des Jahres vor. Hier Thomas Preuhsler.

Gross Wittensee | Schiffe und Boote sind eigentlich alles andere als barrierefrei. Enge Räume und dicht gepacktes Equipment, kleine Decks, enge Auf- und Abstiege. Das macht es behinderten Menschen gerade im Breitensport meist unmöglich, als Crewmitglied mit auf dem Wasser zu sein. Der in diesem Jahr gegründete Verein „Meer bewegen –Die Rainbow Pirates“ will jungen Menschen mit Behinderung das Segeln ermöglichen. Der Inklusionsgedanke hat dabei einen hohen Stellenwert. „Das gemeinsame Segeln behinderter und nicht behinderter Menschen ist unser Ziel“, sagen die beiden Schiffsmechaniker Eike Ketzler (30) und Thomas Preuhsler (29) über ihr integratives Projekt. Sie machen sich stark für das Recht von Menschen mit Handicap auf Teilhabe und Chancengleichheit.

Der Hamburger Eike Ketzler ist Vorsitzender des Vereins, Thomas Preuhsler sein Stellvertreter und zugleich aus zweiter Vorsitzender des Wassersportclubs am Wittensee (WSCW). Preuhsler und Ketzler haben gemeinsam eine rund fünf Meter lange Jolle, eine RS Venture, gekauft, die speziell für Menschen mit Behinderung umgerüstet wurde. Der Name: „White Pearl“. Gut 20  000 Euro haben sie investiert. Das Boot hat drei Segel und kann dank seiner Hubkiel-Version praktisch nicht kentern. Ausgestattet ist die Jolle mit einem so genannten Sailability Kit. „Unser Boot ist das erste in Deutschland mit diesem System“, betont Preuhsler, kleine Fahrfehler würden von dem Boot verziehen werden. Dazu gehören zwei eingebaute Sitze, in denen die Segelnden in Fahrtrichtung sitzen. „Kinder und Jugendliche erlangen beim Segeln Selbstvertrauen, lernen Verantwortung zu übernehmen und im Team zu arbeiten“, betont Thomas Preuhsler.

Die Leistung und sportliche Ambition sollen im Hintergrund, der Spaß und das Erlebnis auf dem Wasser im Vordergrund stehen. Seit kurzem ist der Verein auch stolzer Besitzer einer Neun-Meter-Yacht, die ebenfalls noch umgebaut werden soll sowie von drei Optimisten. Schüler der Hochfeld-Schule Rendsburg und der Astrid-Lindgren-Schule in Meldorf sind bereits gern gesehene Gäste auf dem Gelände des Wassersportclubs. Mit der „White Pearl“ geht es dann regelmäßig auf große Fahrt. Um die Bedingungen vor Ort weiter zu verbessern, ist geplant, das Gelände des Vereins sowie Clubheim und die sanitären Anlagen zum Start der neuen Saison 2016 zu modernisieren und behindertengerecht zu gestalten.
www.meer-bewegen.de

 

 

❍ Wer für Thomas Preuhsler stimmen möchte, wählt bis zum 22. November, 24 Uhr, die Telefonnummer 01375/ 80  40  12  30  05 (14 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk teurer) oder schickt in diesem Zeitraum eine SMS mit dem Inhalt „shz ez 5“ an die Nummer 42020. Oder stimmen Sie online ab auf www.shz.de/menschendesjahres.

 

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Nov.2015 | 06:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen