zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

04. Dezember 2016 | 09:20 Uhr

Sport im Alter : Fit ins Alter mit Poolnudel und Pilates

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Zum 13. Mal hat der Sporttag „Fit ins Alter“ im Schulzentrum stattgefunden.

Eckernförde | Das Schulzentrum Süd in der Sauerstraße war am Wochenende das Sportzentrum für ältere Menschen. 70 Teilnehmer trafen sich in den Turnhallen, um gemeinsam einen sportlichen Tag zu erleben. Angeboten wurden 19 Sportkurse, wie „Spiel, Spaß, Training mit der Poolnudel“, „Pilates mit dem Gymnastikstab“ oder „Sturzprophylaxe“.

„Fit ins Alter“ hat Gitta Polzin vom Kreissportverband ins Leben gerufen: „Ich organisiere nun bereits zum 13. Mal diesen Sporttag. Heute ist es leider das letzte Mal für mich gewesen, aber bei meiner Nachfolgerin Karin Beye geht ’Fit ins Alter’ einer sportlichen Zukunft entgegen.“ Die stellvertretende Bürgervorsteherin Anke Göttsch dankte Gitta Polzin im Namen der Stadt Eckernförde für ihr langjähriges Ehrenamt und Engagement.

Die Sportgruppen waren bunt gemischt. Unter den rund 70 Teilnehmern waren Senioren, Übungsleiter und auch zahlreiche Interessierte, die neue Ideen für ihr eigenes Training gewinnen wollten. Karin Beye, die ab dem kommenden Jahr für die Organisation des Seniorensporttages und des Sport- Mini-Kongresses verantwortlich sein wird, wünscht sich, dass es für Eckernförde bewegt in die Zukunft gehen wird: „Ich habe mir als Ziel gesetzt, noch mehr Menschen für unser Sportprogramm zu begeistern. Ich hoffe, dass wir auch noch mehr junge Menschen dazu animieren können, sich unser Programm einmal anzugucken. Ich kann versprechen, es lohnt sich.“

Trainerin Birgit Sommerfeld konnte mit ihrem Zirkeltraining viele Teilnehmer für sich gewinnen. Diese konnten mit Frisbeewerfen, Spinnennetzklettern, Kneelift, Liegestützen und Übungen an der Sprossenwand Schnelligkeit und Ausdauer unter Beweis stellen. Beim Kurs „Zumba Gold“ konnten sehr bewegungsfreudige Teilnehmer ihre Hüften zu beschwingten Rhythmen kreisen lassen. Ein wichtiges Thema des Sporttages war die „Sturzprophylaxe“. Der Kurs war sehr gut besucht. Trainer Jens Thomsen konfrontierte die Teilnehmer mit Alltagssituationen, bei denen sportliches Geschick dabei hilft, Stürze zu vermeiden. Dafür gilt es, die Muskulatur zu stärken und die Aufmerksamkeit zu trainieren, zum Beispiel mit Übungen, wie sie teilweise auch aus dem Fußball-Aufwärmtraining bekannt sind.

Auch im nächsten Jahr soll es sportlich weitergehen: Der nächste Sport-Mini-Kongress ist für den 4. März und der Seniorensporttag für den 16. September 2017 angesetzt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen