zur Navigation springen

Eckernförder Zeitung

04. Dezember 2016 | 17:16 Uhr

Unter dem Himmel von Bohnert : Ein Tag voller Musik und Kunst

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

22. Veranstaltung unter dem Himmel von Bohnert am 24. Juli . Programm mit 29 Künstlern und neun Musikgruppen steht.

Kosel | Das Programm für den Tag „Unter dem Himmel von Bohnert“ steht, jetzt fiebert Hauptorganisatorin Jutta Kreuziger dem Sonntag, 24. Juli, entgegen. Auf den Wetterbericht schaue sie schon seit Tagen nicht mehr, denn ändern könne sie es ja auch nicht. Ihr Trost, als es das letzte Mal etwas Regen gab, da hätte das der guten Stimmung und der Freude der vielen Besucher auf dem Sportplatz am Ortseingang von Bohnert nicht geschadet.

Für die 22. Veranstaltung der Reihe hat Kreuziger neun Musikgruppen und Einzelinterpreten sowie 29 Künstler zusammengeführt. Wie in den Vorjahren, gab es im Vorfeld schon viele Interessenten, die dabei sein wollten. „Ich musste leider wieder einigen absagen“, stellt Kreuziger fest. Andererseits freue und erstaune sie es immer wieder, wie groß die Nachfrage nach einer Teilnahmemöglichkeit sei.

Los geht es um 10 Uhr mit der Eröffnung durch Bürgermeister Hartmut Keinberger. Das Musikprogramm startet um 10.45 Uhr mit Izzedin Hussein, ein in Kosel lebender Syrer, der kurdische Lieder mit der Baklaman vorträgt. „Über ihn freue ich mich besonders“, sagt Kreuziger. Erstmals in Bohnert dabei sind außerdem die Gruppe Farvenspiel, die syrische Formation Safar, die Charly´s Band, Maybe Blues und Patchwork. Mitglieder der beiden letztgenannten Ensembles entdeckten im Vorjahr die Veranstaltung in Bohnert und waren begeistert, berichtet die Organisatorin. Auf der Bühne außerdem zu erleben sind neben Querfeldein auch Bianka Brüdgam und The Glasstons. Wie immer spielen alle ohne Gage.

Im Feld der 29 Künstler sind acht das erste Mal dabei. Ihr sei es wichtig, den Besuchern immer etwas Neues anbieten zu können, sagt Kreuziger. Und so wird beispielsweise Marion Eßling vom Gut Büchenau mit Malerei, Thomas Wünschmann aus Gelting mit Fotografie und Susanne Pahlke aus Kiel mit Holzdruck vertreten sein. Aber auch alt bekannte Gesicht wie die von Jörn Brede, Dörthe Nürnberg, Nils Winderlich oder Hermann Sarp und Birgit Sass werden ihre Arbeiten in den weißen Pagodenzelten ausstellen. Besonders dieses Flair, mit den weißen Zelten auf dem Rasen und dem hoffentlich wieder blauem Himmel, das gefalle den Besuchern ein ums andere Jahr, so Kreuziger. Wie gewohnt wird es eine Cafeteria für Kuchen und kleine deftigere Häppchen geben, die Hannelore Jacobsen betreut. Sie benötigt noch Helfer, sagt Kreuziger und hofft auf Personen, die die für Kosel so wertvolle Veranstaltung unterstützen wollen. Außerdem wird es eine Sekt- und Weinbar geben. Auch wenn jeder Aussteller einen Kuchen für die Cafeteria beisteuert, so sind weitere Kuchenspenden willkommen. Aus den Einnahmen werden zahlreiche Kosten für die Veranstaltung gedeckt und es bleibt in der Regel auch etwas über, das in diesem Jahr zu Gunsten des Koseler Willkommenskreises gespendet werden soll, kündigt Kreuziger an.

Unterstützung erhält die Veranstaltung durch Bürgermeister Keinberger und die Gemeindearbeiter, durch die Freiwilligen Feuerwehren Kosel und Bohnert, durch die AWG Bohnert, Familie Hansen und Bühnentechnik Arndt. Kostenlose Parkplätze bietet Familie Hansen auf einer Wiese in Eschelsmark an. Die Feuerwehr Kosel weist die Plätze ein. Das Fest geht bis 18 Uhr.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Jul.2016 | 06:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen